LOTTE sucht Agenda: Beispiele für nachhaltiges Senden

Mit der Konferenz von Johannesburg im August 2002, 10 Jahre nach der Weltkonferenz von Rio, ist die „Agenda 21“ wieder etwas mehr ins Licht der Öffentlichkeit gerückt worden. In einer gemeinsamen Aktion suchen das nichtkommerzielle Lokalradio LOTTE in Weimar (www.radiolotte.de) und die Bundesweite Servicestelle Lokale Agenda 21 in Bonn (www.agenda-transfer.de) Sendebeispiele zum Thema aus Freien Radios und Offenen Kanälen. Beide Partner arbeiten derzeit an einem Pilotprojekt „Lokalradios als Kommunikatoren lokaler Agenda 21 – Prozesse“ und sind bundesweit auf der Suche nach Erfahrungsberichten, wie Lokalsender (Radio und TV) in Agenda-Prozesse eingebunden sind und wie Bürgersender von entsprechenden Initiativen genutzt werden.

 

3 Beispiele aus Rheinland-Pfalz:

  •  Kinder in Kaiserslautern planen ihre Stadt der Zukunft und bauen sie als Modell aus Karton und anderen Materialien. Mit der Kamera dabei: Janina Eispert von der Protestantischen Jugendzentrale. Die kirchliche Jugendeinrichtung ist sowohl ein wichtiger Akteur im lokalen Agendaprozess als auch medienpädagogisch engagiert. Der entstandene Film „Kinder bauen ihre Stadt“ dokumentiert den Entstehungsprozess des Zukunftsstadtmodells, hält die Ergebnisse fest und macht sie – räumlich und zeitlich – transportabel.
  • Das Ludwigshafener Agendabüro wurde 2000 eröffnet und ist vereinsgetragen, was für lokale Agendaprozesse eher ungewöhnlich ist. Haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen der „Initiative Lokale Agenda“ legen einen Schwerpunkt auf Öffentlichkeitsarbeit. Svenja Schulz, Praktikantin im Offenen Kanal, hilft bei der Erstellung eines Videofilms, in dem das Agendabüro und sein Konzept vorgestellt werden.
  • Viele kirchliche, ökologische, soziale, kulturelle Initiativen in Trier haben sich mit Institutionen der Wirtschaft und der Politik zur „Lokalen Agenda 21 Trier e. V.“ zusammen geschlossen. Mit den „Agenda-Wochen“ im zeitlichen Umfeld der Johannesburger Konferenz zeigen die Mitglieder in vielen kleinen Veranstaltungen, wie groß die inhaltliche und personelle Vielfalt der Trierer Agenda ist. Auch hier hat die von Kathrin Senner und Zjelko Brkic produzierte Videodokumentation den Zweck, BürgerInnen zu informieren und zu motivieren, die sich vielleicht nicht aus eigenem Antrieb an Agenda-Aktivitäten beteiligen.

Das Projekt „Lokalradios als Kommunikatoren lokaler Agenda 21 Prozesse“ hat vor allem die aktuelleren, schnelleren Informations- und Austauschchancen des Bürgermediums Radio im Blick. Seit August 2002 und zunächst bis Anfang 2003 sammelt Radio LOTTE Berichte von Projekten, Initiativen und Erfahrungen in den Schnittfeldern von Bürgermedien und Lokalen Agendaprozessen. „Die Lokale Agenda 21 ist wesentlich auch ein Kommunikationsprozess zwischen unterschiedlichen Akteuren aus den Bereichen Ökologie, Ökonomie, Kultur und Soziales. Das war Hauptgrund für den Start des gemeinsamen Projekts der Bundesweiten Servicestelle Lokale Agenda 21 und dem nichtkommerziellen Lokalradio LOTTE in Weimar“, schreibt Burkhardt Kolbmüller von LOTTE. „Greifbares Resultat im Anschluss wird unter anderem ein Good Practice Manual mit erfolgreichen und nachahmenswerten Projekten sein. Außerdem sind zwei Veranstaltungen zu dieser Thematik geplant: Am 29.11.2002 ein Workshop auf dem Thüringer Mediensymposium auf der Messe Erfurt (www.mediensymposium.de) und im Februar ein bundesweites Seminar mit Radiomachern und Agenda-Akteuren in Weimar. Schließlich und endlich ist ein Archiv mit Rundfunk- und Fernsehbeiträgen im Aufbau, das von allen Interessenten kostenfrei genutzt werden kann.“

 

Burkhardt Kolbmüller lädt daher alle Agenda-Interessierten und -Engagierten ein,

  • sich in den Informationsverteiler des Projekts aufnehmen zu lassen,
  • Fernseh- und Hörfunkbeispiele aus Bürgersendern zu benennen,
  • Beiträge aus dem entstehenden Archiv zum Themenkreis nachhaltige Entwicklung zu nutzen oder
  • Wünsche und Vorschläge für potentielle neue Beiträge anzumelden.

Die Kontaktadresse lautet:
Radio LOTTE in Weimar
Burkhardt Kolbmüller
Herderplatz 14
99423 Weimar
Tel. (03643) 40 1000
Fax (03643) 400 408
Mail bkolbmueller@t-online.de
www.radiolotte.de

Author: Hans-Uwe Daumann
E-Mail: redaktion@connex-magazin.de

Kommentare sind geschlossen.