Münster: 5 Jahre Offener Kanal live aus dem Bennohaus

Der Offene Kanal TV Münster feierte sein 5-jähriges Bestehen am Sonntag, dem 3.11.2002 mit einer Live-Sendung. Der Moderator und OK-Leiter Benedikt Althoff moderierte die Show, die die Höhepunkte von 5 Jahren Bürger-Sendetätigkeit Revue passieren ließ. Außerdem stellten die nutzenden BürgerInnen, PraktikantInnen und professionellen MitarbeiterInnen des Bennohauses sich und ihre Arbeit hinter der Kamera vor.

Die Anfänge des Offenen Kanals reichen bis in das Jahr 1988 zurück; erst 1997 wurde eine Lizenz erteilt. Der OK-Sendebetrieb begann am 2. Oktober 1997 ebenfalls mit einer Livesendung, in der der damalige Ministerpräsident Johannes Rau und die Münsteraner Oberbürgermeisterin Marion Tüns die Zuschauer begrüßten und auf die Vorteile hinwiesen, ein eigenes Lokalfernsehen vor Ort zu besitzen. Der Offene Kanal, der unter dem Namen „TV Münster“ sendet, ist seiner lokalen Informationsaufgabe seitdem mit einer bemerkenswerten Zahl regelmäßig erscheinender Magazinformate wie „Von Aa bis Zoo, „Topsport“, „Ökoplosiv“ und „Seniorama“ nachgekommen. Für die Kontinuität der Redaktionsarbeit sind die drei hauptamtlichen MitarbeiterInnen, drei Auszubildende und eine hohe Zahl von PraktikantInnen in großem Maße verantwortlich.
Die „Münstersche Zeitung“ vom 31.10.2002 schrieb zum Jubiläum unter dem Titel „Offener Kanal findet Anklang“: „Zahlreiche Zuschauer aus Münster und der Region haben seitdem die vielfältigen Angebote des Offenen Kanals genutzt. Die Ausrichtung auf hiesige Themen aus den Bereichen Politik, Kultur, Schule, Sport trifft das Interesse des Publikums. Dass der Offene Kanal die örtliche Kommunikationslandschaft bereichert, belegt eine aktuelle Untersuchung an der Universität Münster.“
Besondere Akzente setzte TV Münster auch durch Kooperationsprojekte mit Partnern im In- und Ausland. An den multimedialen Aktionen unter dem Titel „East meets West“ nahmen allein Jugendliche aus 6 europäischen Ländern teil. Die Zusammenarbeit über die nahe deutsch-niederländische Grenze hinweg spielt eine große Rolle. Ein neues Projekt stellten Jugendliche in einer Livesendung vor, die unmittelbar nach der Jubiläumssendung zu sehen war: Unter dem Titel „Was glaubst du denn?“ gehen sie der Frage nach, in wie weit der Glauben in ihrem Leben heute noch eine Rolle spielt. Parallele Aktionen zu diesem Thema fanden in Köln, Solingen und Bonn statt, die Ergebnisse werden auch per Internet übertragen.
Der Offene Kanal TV Münster kann von 90.000 Haushalten (das entspricht ca. 200.000 Menschen) empfangen werden; den Kabelkanal teilt er sich mit dem niederländischen Fernsehen.

Author: Hans-Uwe Daumann
E-Mail: redaktion@connex-magazin.de

Kommentare sind geschlossen.