Startschuss für die 2. Lizenzperiode

Stuttgart, 18. März 2003 – Im Staatsanzeiger vom 17. März 2003 hat die LFK ihre Ausschreibung für nichtkommerzielle Hörfunkprogramme und Lernradios veröffentlicht. Bewerbungen für die acht ausgeschriebenen Standorte können bis einschließlich 6. Juni 2003 eingereicht werden. Damit beginnt das Ausschreibungsverfahren für die 2. Lizenzperiode des nichtkommerziellen Hörfunks (NKL), die mit der Neulizenzierung zum 01.01.2004 abgeschlossen sein wird. Die neuen Zulassungen werden wie bisher für acht Jahre erteilt. Der Ausschreibungstext sowie die weiteren Informationen hierzu können im Internet unter www.lfk.de abgerufen oder bei der LFK bezogen werden.

Ausgeschrieben werden UKW-Frequenzen sowie entsprechende Kabelplätze an den Standorten Freiburg, Freudenstadt, Karlsruhe, Schopfheim, Schwäbisch Hall, Stuttgart, Tübingen und Ulm. Bewerben können sich hierfür Veranstalter, die für ehrenamtliche Radiomacher und Gruppen zugangsoffen sind und ohne Gewinnerzielungsabsicht arbeiten.
In Tübingen und Karlsruhe können sich darüber hinaus auch Veranstalter bewerben, deren Programm zur Förderung von Medienkompetenz einschließlich entsprechender Aus- und Fortbildung im Medienbereich beiträgt (sog. Lernradios).

In den genannten Orten senden seit rund sieben Jahren nichtkommerzielle Veranstalter, in Karlsruhe und Tübingen zusammen mit Lernradios. Die Lizenzen werden zum Jahresende auslaufen. Darüber hinaus gibt es seit 2001 auch in Mannheim /Heidelberg ein nichtkommerzielles Radio, das noch bis 2008 lizenziert ist.
 
In Vorbereitung der Ausschreibung hat die LFK umfangreiche frequenztechnische Untersuchungen begonnen, um die jeweilige Versorgungssituation der Programme zu verbessern. Auch wenn diese noch nicht vollständig abgeschlossen sind, lässt sich heute schon sagen, dass eine spürbare Reichweitenverbesserung erzielt werden wird.

Dies unterstreicht die zunehmende Etablierung dieser Veranstalter in der Hörfunklandschaft von Baden-Württemberg. Dies honoriert aber auch das große und stetige ehrenamtliche Engagement ihrer Macher.

 

Bei Rückfragen zur Ausschreibung können Sie sich jederzeit an die LFK wenden.

 

DOC-Download: LfK-Ausschreibung von Übertragungskapazitäten für die Verbreitung von nichtkommerziellen Hörfunkprogrammen und Lernradios

Author: LfK
E-Mail: h.penezic@lfk.de

Kommentare sind geschlossen.