Offenbach: „Probieren geht über studieren!“

Sie sind zwischen 18 und 25 Jahren alt und sie hatten große Probleme, den richtigen Ausbildungsplatz für sich zu finden. Dann bekamen sie eine Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeit bei einer „Tochter“ der Stadt Offenbach, der GOAB. Offener Kanal und GOAB fanden sich vor kurzem zu einer Kooperation zusammen, um den jungen Leuten Einblick in die Fernseharbeit zu ermöglichen. Dies ist in der praktischen Arbeit am besten zu erreichen. 21 Beteiligte arbeiten seit drei Wochen einen Tag wöchentlich im Offenen Kanal. Dazu haben sich zwei Gruppen gebildet, die mit unterschiedliche Themenschwerpunkte unter die Lupe nehmen.

 

Einmal geht es um Gewalt in Offenbach: Woher kommt sie? Wie entsteht Sie? Wie geht man damit um? Die Jugendlichen beschlossen bei ihrer Vorbereitung, Menschen zu befragen, die im Berufsleben mit Gewalt konfrontiert werden: Polizisten und Lehrer zum Beispiel. Ein zweites Kamerateam soll eine Straßenbefragung durchführen und Passanten zu ihren Gewalterlebnissen interviewen.

Die zweite Gruppe interessiert sich für junge Menschen, die bereits straffällig geworden sind und nun um ihren Platz in der Gesellschaft kämpfen müssen. Warum sind Arbeitgeber nicht bereit diesen jungen Menschen eine Chance im Beruf einzuräumen? Wie hilft man sich selbst aus der Misere? Diese Fragen sollen mit entsprechenden Personen angesprochen werden: Mitarbeitern der Jugendagentur, Sozialpädagogen und betroffenen  Jugendlichen.

 

Die Dreharbeiten sind fast abgeschlossen, nun erfolgt die gründliche Einweisung in die Schnitttechnik. Hier werden die interessantesten Passagen und Aussagen der Interviews zu einem Sendebeitrag zusammen gefügt.

Beide Gruppen werden ihre Teile so schneiden und mit Moderationen vervollständigen, dass die Fernsehzuschauer einen umfassenden Eindruck von den bearbeiteten Themen erhalten.

 

Bisher arbeiten die Gruppen mit viel Begeisterung und Elan an ihren Sendungen, obwohl ihnen manches schwer fällt. Die Unterstützung und Anregungen von Claudia Wierz, Jürgen Scheele und Bernhard Bauser (Offener Kanal) helfen ebenso über Tiefs hinweg wie die Betreuung von Frank Sobanski und Hubert Fleige (GOAB).

Die Sendung wird voraussichtlich Ende Juni 2004 im Offenen Kanal ausgestrahlt.

Author: Offener Kanal Offenbach/Frankfurt
E-Mail: Offener.Kanal.Of-Ffm@t-online.de

Kommentare sind geschlossen.