Tübingen: Radio im städtischen Ferienprogramm

Vom 9.-13.August 04 nahmen 13 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren am Ferienradio im Freien Radio Tübingen/Reutlingen („Wüste Welle)  teil. Die 6 Mädchen und 7 Jungen kamen nicht nur aus Tübingen und Umgebung, sondern auch aus weiter entfernten Orten, teilweise waren sie in Tübingen bei Verwandten in Ferien. Der Radio-Kurs umfasste praktische Interviewübungen im Radiostudio und das Erlernen des Umgangs mit dem Reportagegerät (Montag), eine Einführung in journalistische Darstellungsformen (Umfrage, Interview, gebauter Beitrag, Live-Interview) sowie das Erstellen von Interviews und Sammeln von Atmo und Geräuschen (Dienstag); das daraus folgende eigenständige Erstellen von sendefähigen Radiobeiträgen inclusive der digitalen Bearbeitung von O-Tönen am Computer (Mittwoch), das Schreiben von Moderationstexten, die gemeinsame Erstellung eines Sendeplans und schließlich eine einstündige Live-Sendung, an der alle KursteilnehmerInnen aktiv und selbständig beteiligt waren (Donnerstag). Zu Beginn des täglichen Programms gab es Stimm- und Sprechübungen, zum Abschluss am Freitag eine ausführliche Feedback-Runde sowie die Ausgabe einer Teilnahmebestätigung und eines Mitschnitts der Livesendung auf CD.

 

In ihren Sendungsbeiträgen beschäftigten sich die TeilnehmerInnen mit dem Sommerferienangebot für Jugendliche in Tübingen. Neben einem Überblick über das Sommerferienangebot mit einem Interview mit einem der Organisatoren des städtischen Ferienprogramms gab es eine Untersuchung über Ferienjobs für Jugendliche in Tübinger Firmen und Geschäften, Interviews bei einem Kochkurs für Jungen im Jugendhaus Paulinenstraße, einen Eisdielen-Check und ein Live-Interview mit Gruppenleitern aus dem „Spatzennest“, dem größten Kinderferienangebot in Tübingen. Neben den Beiträgen konnten die TeilnehmerInnen in der Sendung die von ihnen ausgewählte Musik spielen und live anmoderieren. Die Sendung als spannungs- und erfolgreicher Abschluss des Seminars wurde am 12.8.04 live ausgestrahlt.

 

Zum Abschluss des Ferienradios holten wir von den TeilnehmerInnen ein Feedback ein. Die meisten der TeilnehmerInnen teilten mit, dass sie während der gesamten Zeit der Kurses sehr viel Spaß hatten und dass sie vieles lernen konnten. Vor allem das eigenständige Interview-Führen, das Schneiden am Computer und insbesondere die Live-Sendung wurden hervorgehoben. Einige der TeilnehmerInnen bekundeten ihr Interesse, an weiteren Angeboten dieser Art wieder teilnehmen zu wollen.
Die TeilnehmerInnen des Ferienradios waren sehr motiviert und lernbereit. Die inhaltlich-journalistischen und technischen Leistungen der TeilnehmerInnen sind aus unserer Sicht als sehr hoch zu bewerten. Vor allem die Lernfähigkeit und der diesbezügliche Umgang mit dem digitalen Schnittprogramm steht erwachsenen AnfängerInnen in nichts nach. Auch die Souveränität der meisten TeilnehmerInnen in der Livesituation hat uns erstaunt. Das bedeutet, dass aus unserer Sicht die Altersgruppe der 13-16-jährigen Jugendlichen eine angemessene Zielgruppe für einen derartigen medienpraktischen Kurs ist und in der Lage ist, hochwertige Ergebnisse zu erzielen.

 

Das Ferienradio war Teil des Sommerferienprogramms der Stadt Tübingen für Kinder und Jugendliche und wurde vom Landesjugendplan unterstützt. Wünschenswert wäre, ein solches Ferienradio-Seminar im jährlichen Sommerferienprogramm der Stadt Tübingen zu verankern.

Author: Andreas Linder
E-Mail: mail@andreaslinder.de

Kommentare sind geschlossen.