Offenbach: Das neue Jahr beginnt mit Action

Kaum sind die Weihnachtsferien vorbei, geht es im Offenen Kanal Offenbach/Frankfurt wieder so richtig los.

Nun beginnt nach dem Ende der Schulferien wieder die Arbeit mit Projektgruppen. Gleich am ersten Tag konnte in beiden Seminarräumen des Offenen Kanals losgelegt werden. Eine Gruppe junger Menschen, die sich seit Juli zum Thema „Jugend ans Web“ unter der Projektleitung von Ronald Becker fit macht, will die eigene Arbeit filmisch dokumentieren. Am Mittwoch beginnen die Dreharbeiten der Dokumentation, in der auch wichtige Projektpartner und Auftraggeber zu Wort kommen.

Nach großen Erfolgen in den beiden vergangenen Jahren motiviert Ronald Becker zum dritten Mal eine Ausbildungsgruppe von der GOAB (Gemeinnützige Offenbacher Ausbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft mbH) sich zu qualifizieren und das Erlernte praktisch um zu setzen .

Einige Aufträge hat die Gruppe zur Gestaltung von Websites bereits erhalten. Zum Beispiel von „Netzwerk gegen Gewalt“, der Sozialstation Rodgau und der Jugendagentur Offenbach.
Fertiggestellt ist die Seite für ein anderes GOAB Projekt „Flight cases“, das bereits seit Dezember auf den Seiten von www.jugendansnetz.de zu finden ist.

   

Claudia Wierz und Heidi Sekulla, Mitarbeiterinnen des Offenen Kanals, starteten die Kompaktwoche der Gruppe am Montagmorgen mit Informationen zum Offenen Kanal, einer Einweisung in die Kameratechnik und danach folgendem Kamera- und Interviewtraining auf Offenbachs Straßen. Die jungen Menschen zeigten großes Interesse daran, ihre Medienkompetenz nun um Filmarbeit zu ergänzen. Über das nun begonnene Projekt hinaus wollen sie einen Bericht über die Konfliktberatung in Offenbach drehen.
 

Ebenfalls am Montagmorgen begannen zwei Schülerinnen, Irma und Danijela von der Albert Schweitzer Schule sowie ein Schüler, André, von der Leibnizschule mit einem dreiwöchigen Praktikum. In dieser Zeit möchten die 15-jährigen Offenbacher den Offenen Kanal ausführlich kennen lernen. Sie werden Einblick in jeden Arbeitsbereich erhalten und an allen angebotenen Kursen teilnehmen. Ihre gemeinsame Aufgabe wurde ihnen heute bereits von ihrer OK-Betreuerin Astrid Schulz erläutert: Am Ende der dritten Praktikumswoche sollen sie einen Informationsfilm fertiggestellt haben, den sie in ihrer Schule vorstellen im Programm des Offenen Kanals senden Können.

 

Die Aktion, die mit Kindern an zwei Adventssamstagen zum Thema „Kinder und Werbung“ durchgeführt wurde, ist inzwischen in Ausschnitten für eine Sendung zusammengefasst worden. Sie ist am 18. Januar und am 8. Februar jeweils um 17 Uhr und zu den entsprechenden Wiederholungszeiten zu sehen.

Die nächste Info-Veranstaltung mit Führung durch den Offenen Kanal findet am Freitag, 28. Januar, um 15:30 Uhr statt: Offenbach, Berliner Straße 175, 3. Etage.

An gleicher Stelle wird am 16. Februar eine Info Veranstaltung von ca. eineinhalb Stunden für Kinder ab 10 Jahren angeboten.

Eine Anmeldung zu diesen Terminen ist überflüssig.

Pädagoginnen und Pädagogen können mit ihren Schulklassen oder Jugendgruppen eigene Info-Termine vereinbaren: Tel.: 069 – 82369100.

Author: Offener Kanal Offenbach/Frankfurt
E-Mail: Offener.Kanal.Of-Ffm@t-online.de

Kommentare sind geschlossen.