„Amors Pfeil“ – Filmprojekt des OK Fulda mit Jugendlichen

Wer ist hier der Mörder? Das herauszufinden ist die Aufgabe der zwei jungen Kommissarinnen. Während ihrer Ermittlungen stossen sie auf den Pfeil Amors, auf Tabletten und putzwütige Reinemachefrauen am Tatort. Viele Irrwege führen zur Lösung des Falles.


„Tatort-Hinter den Kulissen“ war das Motto der Ausstellung des Hessischen Rundfunks im Vonderaumuseum in Fulda vom 9. September bis 23. Oktober. In diesem Rahmen bot sich dem Offenen Kanal Fulda dort die Möglichkeit, ein ganz besonderes Medienprojekt durchzuführen. Begleitet durch die Museumspädagogin des Vonderaumuseums Kornelia Wagner, die Theaterpädagogin Jessica Stukenberg und die Medienpädagogin Anne Heidel haben sich 9 Jugendliche über eine Woche inhaltlich, schauspielerisch und filmtechnisch in den Kulissen der Ausstellung mit den Themen Gewalt, Fernsehrealität und Rollenklischees auseinander gesetzt.
Die Jugendlichen entwickelten während des einwöchigen Projekts ihren eigenen Kriminalfall und stiegen innerhalb dieser Zeit zu schauspielerischer und filmischer Höchstleistung auf.
Die Jugendlichen konnten sich beim Drehbuch schreiben, vor und hinter der Kamera, sowie beim Schneiden des Films erproben. Das Ergebnis des Workshops war ein Krimi um ein spannendes Eifersuchtsdrama.


Ziel und Inhalt des Projekts waren vor allem, den Jugendlichen nahe zubringen, wie die Wirkungsweisen, formale und ästhetische Gestaltungsmittel eines Film funktionieren und ihnen zu zeigen, welche Möglichkeiten man vor und hinter der Kamera hat, eine konstruierte Realität darzustellen. Auch später beim Schneiden erhielten die Teilnehmer einen Einblick, welche Wirkung die Nachbearbeitung des gedrehten Materials und die passende Musikauswahl beim Zuschauer erzielt.
Die Erarbeitung verschiedener Charaktere zeigte den Teilnehmern, wie sie als Darsteller in verschiedene Rollen schlüpfen konnten. Sie lernten, wie ein  Schauspieler seinen Körper, seine Mimik, seine Gestik, seine Stimme benutzt. In diesem Projekt ging es darum, die verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers kennen zu lernen und bewusst einzusetzen. Wie drücke ich Emotionen aus? Was gehört dazu, in eine Rolle zu schlüpfen? Was macht eine gute Rolle für die Grundstimmung eines Filmes aus und wie wirkt eine Geschichte aus verschiedenen Charaktere authentisch.    

Foto: Tatort – Vonderau Museum – „Amors Pfeil“

Author: Offener Kanal Fulda
E-Mail: okfuda@t-online.de

Kommentare sind geschlossen.