Deutsche Mediendelegation in China

Eine deutsche Mediendelegation aus sechs Bundesländern unter Leitung des Geschäftsführers des Bürgermedienzentrums Bennohaus in Münster, Dr. Joachim Musholt, und des Vorsitzenden des Hauptausschusses im Landtag NRW, Werner Jostmeier (CDU) Dülmen, stattete in der Zeit vom 29. Mai bis zum 8. Juni der Provinz Hubei in China einen Besuch ab.

 

Sie waren eingeladen durch die Provinzregierung in Hubei.
Die Provinz Hubei liegt in Mittelchina, hat 62 Millionen Einwohner und ist bekannt durch den Bau des Dreischluchtenstaudamms, der in diesen Tagen fertig gestellt wurde. Von besonderem Interesse sind die Provinzhauptstadt Wuhan (8,6 Millionen Einwohner) und die Mittelstadt Xiang Fan (5,6 Millionen Einwohner). Die Reise wurde vorbereitet durch die Journalistin und Vorsitzende des „Freundeskreis Deutschland – Hubei“, Frau Jun Zhou aus Münster. Mit im Gepäck hatte sie ein Grußwort des Münsteraner Oberbürgermeisters Dr. Tillmann, das in den Fernsehkanälen der Provinz Hubei ausgestrahlt wird.

Die Mediendelegation bestand aus Direktoren von Landesmedienanstalten, Professoren und Mitarbeitern von Universitäten, Vertretern der Bürgermedien, Mitgliedern des deutsch-chinesischen Freundeskreises und den Vorsitzenden des Hauptausschusses im nordrhein-westfälischen Landtag.

Die Delegation informierte sich über die wirtschaftliche, kulturelle und mediale, touristische und soziale Situation der Provinz Hubei und ihrer Städte.
Sie führte Gespräche mit der Provinzregierung, dem Generalsekretär und Ministerpräsident und den Generalsekretären und Oberbürgermeistern der verschiedenen Städte der Provinz sowie mit Vertretern von Universität, Wirtschaftsunternehmen, Medieneinrichtungen, Kultureinrichtungen und Touristikbetrieben.
Die Ergebnisse dieser Reise werden in einem Bericht und einem Film zusammengefasst.

Die Delegationsmitglieder waren überrascht über die wirtschaftliche und kulturelle Prosperität der Region und die Offenheit, Ehrlichkeit und ausgesprochene Gastfreundschaft aller chinesischen Verantwortlichen. Die chinesischen Gesprächspartner wünschen sich eine engere Zusammenarbeit mit Deutschland, NRW und Münster. In nachbereitenden Gesprächen wollen Vertreter der Mediendelegation die entsprechenden Gremien in Deutschland, u. a. den NRW-Landtag und den Oberbürgermeister in Münster informieren. Es sollen Fragen des Austausches von Journalisten und Studenten sowie von Stipendiaten und Praktikumsstellen besprochen werden. Eine Zusammenarbeit von Universitäten und medialen Betrieben beider Seiten ist erwünscht. Die chinesische Seite ist besonders interessiert an dem Aufbau einer touristischen Infrastruktur und der Zusammenarbeit mit mittelständischen deutschen Wirtschaftsunternehmen. Die Stadt Xian Fan zeigt sich besonders interessiert an einer Zusammenarbeit mit der Stadt Münster.

Spontan sprach der Oberbürgermeister der Stadt Xiang Fan in die Mikrofone der mitreisenden Kameraleute. Eine Reisedokumentation wird demnächst im Bürgerfernsehen TV Münster ausgestrahlt.

Author: Bürgermedienzentrum Bennohaus Münster
E-Mail: geschaeftsfuehrung2@bennohaus.info

Kommentare sind geschlossen.