Kassel: „Elektronisches Schulmagazin“ mit dem MOK

„Die Erlangung von Medienkompetenz gehört für viele Schülerinnen und Schüler der Erich Kästner-Schule Baunatal seit mehr als drei Jahren zum selbstverständlichen Ausbildungsangebot. Im Herbst 2003 startete im Rahmen des Projektunterrichtes im Jahrgang 6 ein TRICKBOXX-Projekt, das von Beginn an durch den Offenen Kanal Kassel unterstützt wurde. Unter kompetenter und fachkundiger Anleitung von Medienassistent Frank Weiershäuser begannen 15 Schülerinnen und Schüler mit der Produktion von Trickfilmen. Gleichzeitig erhielt Petra Kartschall als die projektbetreuende Lehrerin ihre Ausbildung zur selbstständigen Leitung des Projektes. Den Schülerinnen und Schülern wurden nicht nur grundlegende Kenntnisse in der Aufnahmetechnik vermittelt. Sie mussten ebenso lernen, ihre Ideen zu strukturieren und eine Geschichte spannend und verständlich darzustellen; Geschick und Ausdauer waren bei der Erstellung von Figuren und Hintergründen gefragt.
Auch die Entwicklung von Sozialkompetenz kam nicht zu kurz, mussten sich die Schüler doch in Kleingruppen mit Fragen der Arbeitsorganisation und den Inhalten ihrer jeweiligen Kurzfilme auseinandersetzen und Kompromisse entwickeln. Spaß hat die Arbeit aber immer gemacht. Es gab stets mehr Anmeldungen als Plätze, und die Präsentation der Filme auf dem Projektnachmittag war für alle immer ein Höhepunkt. Das TRICKBOXX-Projekt ist seither fester Bestandteil des Projektangebotes im 6. Jahrgang.
Davon ausgehend entwickelte sich eine beständige Zusammenarbeit mit dem Offenen Kanal Kassel, bei der durch Frank Weiershäuser Ideen und praktische Hilfen zur Entwicklung der Medienarbeit an der EKS gegeben wurden (Beratung bei der technischen Ausstattung der Schule, Anleitung zum Eigenbau einer schuleigenen TRICKBOXX). Augenfälligstes Ergebnis dieser Kooperation war die Gründung einer Video-AG, die zunächst mit der Produktion eines „Spielfilms“ mit dem Titel „Holt mich hier raus“ begann. Die Teamarbeit erstreckte sich über die gemeinsame Erarbeitung eines Drehbuches, die Schauspielerei bis hin zur Aufnahme-, Ton- und Schnitt-Technik. Geplant ist der Aufbau eines „elektronischen Schulmagazins“. Als erster Einstieg wurde das Musical „Berlin, Berlin“ der EKS-Theater-AG in der Stadthalle Baunatal aufgezeichnet, ergänzt durch eine Dokumentation über die Entstehung des Musicals mit Kurzbeiträgen über die Arbeit in den Arbeitsgemeinschaften, die an der Musical-Produktion beteiligt waren (z.B. Kulissen-Malerei, Tanz, Orchester, Chor). Auch die laufenden Sanierungsarbeiten an der Schule werden auf Video festgehalten.“

Author: Dieter Ernst
E-Mail: info@ok-kassel.de

Kommentare sind geschlossen.