„TRICKBOXX“ – LfM gibt Leitfaden für Trickfilmproduktion heraus

Für die Produktion von Trickfilmen hat die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) ein Handbuch herausgegeben. „TRICKBOXX – Ein Leitfaden für die Praxis“ richtet sich an alle, die in der Schule, im Kindergarten, im offenen Jugendangebot, als Ferienspaßaktion oder auch privat eindrucksvolle Trickfilme produzieren wollen. Die TRICKBOXX selbst stellt eine Art Kinobühne dar, in der animierte Filme produziert werden können. Durch die TRICKBOXX bekommen Kinder und Jugendliche Einblicke in die praktische Mediennutzung und -produktion. Sie fördert die aktive Auseinandersetzung mit Medien, fördert Medienkompetenz und bietet kreative Gestaltungsmöglichkeiten ohne größeren technischen Aufwand.

 

LfM-Direktor Norbert Schneider sagte: „Filmförderung in NRW ist nicht nur für große Projekte gut, sondern auch für die kleinen Filmemacher. Wenn Kinder in die Rolle des Filmemachers schlüpfen, bekommen sie einen ersten Einblick in die Medienwelt. Das Handbuch  „TRICKBOXX – Ein Leitfaden für die Praxis“ soll ihnen dabei eine Hilfe sein.“

 

Das Handbuch ist primär gedacht für LehrerInnen, Pädagogen, Eltern und andere Multiplikatoren, die mit Kindergruppen einen Trickfilm produzieren möchten. „TRICKBOXX – Ein Leitfaden für die Praxis“ können Sie per E-Mail bei der LfM bestellen (Ansprechpartner: Peter Schwarz; pschwarz@lfm-nrw.de).

 

Weiter Informationen auch unter: www.trickboxx-festival.de

 

Author: LfM
E-Mail: pwidlok@lfm-nrw.de

Kommentare sind geschlossen.