Kinder sind Zukunft (hier nicht öffentlich-rechtlich)

Am 14. April läutete die ARD ihre Themenwoche „Kinder sind Zukunft“ mit einem Aktionstag ein. Alle Einrichtungen in Deutschland, die sich mit Kindern und Jugendlichen beschäftigen, waren zur Kooperation aufgerufen.
In dieser Themenwoche, deren Schirmherrschaft Bundespräsident Horst Köhler übernommen hatte, gab es mehr als 1.000 Fernseh- und 1.500 Radiobeiträge zum Thema und ein, nach ARD-Angaben, überdimensional genutztes Internet-Angebot. An dem bundesweiten Aktionstag haben sich mehr als 1.600 Kindertagesstätten, Schulen, Krippen, Museen, Kirchengemeinden, Kinderkliniken, Vereine und sonstige Institutionen beteiligt.
Auch das Medienprojektzentrum Offener Kanal Gießen öffnete daher gerne an diesem Samstag die Türen, um Einblicke in seine medienpädagogische Arbeit zu gewähren. Im Mittelpunkt stand die Information über die vielfältigen Projektangebote, vorwiegend für Kinder und Jugendliche, mit denen das MOK Gießen seinem Auftrag zur Vermittlung von Medienkompetenz nachkommt.
Als Highlight und Publikumsmagnet erwies sich dabei einmal mehr die im Studio eingerichtete Bluebox-Technik, mit der man Akteure auf Knopfdruck virtuell an beliebige Schauplätze „zaubern“ kann. So fanden sich die durchweg begeisterten Besucher plötzlich an einem sonnigen Strand wieder, gingen auf dem Mond spazieren oder saßen, stark geschrumpft, auf Tannenzweigen, obwohl sie sich tatsächlich nur vor einem blauen Hintergrund bewegten.

 

In der Praxis nutzt das MOK Gießen diese Technik unter anderem dazu, jungen Fernsehkonsumenten zu verdeutlichen, dass nicht alles, was sie auf dem Bildschirm sehen, tatsächlich real ist.
Die Besucher, die zumeist mit Kindern kamen, zeigten sich ausnahmslos beeindruckt und begeistert über die medienpädagogischen Angebote, die das MOK Gießen für die wichtige Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen bereithält.

Author: Medienprojektzentrum OK Gießen
E-Mail: okgiessen@lpr-hessen.de

Kommentare sind geschlossen.