„Fernsehen mit Kinderaugen“

Saarbrücken, 2. Oktober 2007: Bildungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, der Direktor der Landesmedienanstalt Saarland (LMS), Dr. Gerd Bauer, und der Vorsitzende der Gesamtlandeselternvertretung (GLEV), Jörg Dammann, haben heute die diesjährige Flimmo-Verteilaktion in der Grundschule Klarenthal gestartet.
Bereits zum fünften Mal wird der Programmleitfaden im Saarland an alle Erstklässler und deren Eltern verteilt. Annegret Kramp-Karrenbauer unterstützt die Aktion mit großer Überzeugung: „Zu viel Medienkonsum und für Kinder ungeeignete Fernseh-sendungen stören nachhaltig Konzentration und Schulleistungen der Kinder. Der kritische, aktive und bewusste Umgang mit Medien ist daher Teil des fächerüber-greifenden Unterrichts.“
Medienpädagogische Themen sollen künftig auch in der Elternschule stärker be-rücksichtigt werden, für die sich im Saarland – bundesweit einmalig – Weiterbil-dungseinrichtungen, Kindertagesstätten und Schulen zusammen getan haben, um gemeinsam Veranstaltungen zu Themen rund um die Erziehung und effektives Ler-nen anzubieten.
Dr. Gerd Bauer betonte den hohen Stellenwert, den die Förderung von Medienkom-petenz bei der LMS hat: „Gerade auch im Zuge der Digitalisierung der Medienwelt werden wir mit einem immer größeren Angebot an Programmen konfrontiert. Ohne Hilfe ist es den meisten Eltern verständlicherweise nicht immer möglich, zwischen geeigneten und weniger geeigneten Angeboten für ihre Kinder zu unterscheiden. Sie brauchen konkrete Hilfestellungen, die wir ihnen mit Kursen, Schulungen und natürlich dem Flimmo gerne bieten“.
Jörg Dammann von der GLEV begrüßt die Aktion. „Wir freuen uns, dass wir bei der Flimmo-Aktion beteiligt sind. Schule, LMS, Elternschule und Gesamtlandeseltern-vertretung ziehen hier an einem Strang, um die Medienerziehung im Saarland um-fassend zu fördern. Medienerziehung ist heute ein umfassender Teil der allgemei-nen Erziehung“.
Parallel zur Flimmo-Aktion wird an die Drittklässler im Saarland der Flyer Internet-ABC verteilt.

Die Broschüre FLIMMO, die vier mal im Jahr erscheint, wird von dem Verein ‚Programmberatung für Eltern‘ herausgegeben. Neben einem aktuellen Thementeil gibt FLIMMO einen Überblick über alle für Kinder relevanten Sendungen der öffent-lich-rechtlichen und privaten Sender und gibt Empfehlungen, welche Sendungen für Kinder geeignet sind und welche nicht.

Der Verein „Internet-ABC“ steht unter dem Motto „Wissen, wie’s geht“ und bietet unter www.internet-abc.de eine werbefreie Plattform an, die Kindern einen sicheren Weg ins Internet garantiert und wertvolle Informationen für Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen bereit hält.

Beide Vereine werden von den Landesmedienanstalten getragen.

Author: Viola Betz
E-Mail: presse@LMSaar.de

Kommentare sind geschlossen.