OK-Jugendarbeit unter die Lupe genommen

OK-Jugendarbeit unter die Lupe genommen

 

Seit einem Jahr betreute Alexander Pfeiffer regelmäßig zweimal in der Woche Kinder und Jugendliche im Offenen Kanal Andernach sowie in der Ganztagsschule St. Peter, mit dem Ziel diese an das Medium Fernsehen heranzuführen. Die Betreuung der Jugendlichen in den Räumen des Offenen Kanals (OK) findet jeden Mittwoch in der Zeit von 16:00 bis 18:30 Uhr statt. Zwischenzeitlich hat sich eine Gruppe von 12 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 13 Jahren zusammengefunden und nutzt ganz praktisch die vielfältigen technischen Möglichkeiten des Bürgerfernsehsenders Offener Kanal. Es werden Videobeiträge geplant und produziert. Dabei schlüpfen die Jugendlichen in die unterschiedlichsten Rollen. Sie sind Drehbuchautoren, Kameraleute, Tontechniker und Maskenbildner, Aufnahmeleiter und Cutter. So haben sie innerhalb eines Jahres eine vielfältige Auswahl an Berufen und Tätigkeitsfeldern im Bereich Film und Fernsehen kennen gelernt.

 

In einem Rückblick auf die bisherige geleistete Arbeit von Alexander Pfeiffer mit der OK-Jugendredaktion zeigt der OK eine Aufzeichnung, die von der Jugendgruppe selbst aufgezeichnet wurde und unter dem Sendetitel „Mittwoch 16:00“ am Freitag, den 12.10.2007 um 19:00 Uhr über den Offenen Kanal ausgestrahlt wird. Anlass für die Sendungsproduktion war der Wechsel in der Gruppenleitung. Alexander Pfeiffer, der die Jugendredaktion vor einem Jahr aufgebaut hat, beendete am 31. August 2007 sein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in den Offenen Kanälen Andernach und Koblenz.

 

Walter Fett, Moderator der Sendung, interviewte nicht nur Verantwortliche zum Thema Jugendarbeit im OK Andernach sondern auch zwei Mitglieder der neuen OK-Jugendredaktion. Jannik Buhr und Joshua Farr, beantworteten locker und lässig Fragen zu Produktionsarbeiten der Jugendredaktion. Gezeigt wird den Zuschauern auch ein Einblick in die Regiearbeit. Walter Fett interviewte während der laufenden Aufzeichnung die Macher der Sendung und die Zuschauer können sehen wie perfekt und gekonnte die Jugendlichen mit der gesamten Studiotechnik des OKs umgehen.

 

Vera Klocke, die neue Leiterin der Jugendredaktion sprach über neue Produktionsideen und Zukunftspläne der Jugendlichen. Vera Gross, Dipl. Theaterpädagogin aus Andernach, die als Betreuerin vorübergehend im OK Andernach tätig ist und ihr fachliches, kompetentes Wissen in die Jugendarbeit des Offenen Kanals Andernach einbringt, kam in der Sendung ebenfalls zu Wort.

 

Als eine Bereicherung und positive Entwicklung des Bürgermediums Offener Kanal sieht der gesamte Vorstand des Bürgerfernsehsenders Offener Kanal Andernach e.V. die Entwicklung der OK-Jugendredaktion, so Hans-Jürgen Schilling (OK-Geschäftsführer) und Alfons Wolff (1. Vorsitzender des OKs)

 

Interessierte Jugendliche die mehr über den OK und seine Jugendarbeit erfahren möchten, können sich während den Öffnungszeiten mittwochs zwischen 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr oder dienstags und freitags zwischen 18:00 Uhr und 21:00 Uhr, informieren. Außerdem gibt es ausführliche Informationen auf der Homepage des Offenen Kanals www.ok-andernach.de

 

Author: Alfons Wolff (Vorsitzender)
E-Mail: buero@ok-andernach.de

Kommentare sind geschlossen.