Fernsehen als Mittel praktischer Medienarbeit

Fernsehen als Mittel praktischer Medienarbeit in der Schule – ein praxisorientiertes Gemeinschaftsprojekt zwischen Universität Rostock, verschiedenen Schulen, rok-tv und dem Rostocker Schulamt.

 

Am 26.2 findet ein bisher einzigartiges Kooperationsprojekt in der Aula der Universität seinen Abschluss mit ca. 70 Teilnehmer/innen. Vor geladenen Gästen, wie den Schulleitern von vier  beteiligten Schulen sowie der Rostocker Schulrätin, Frau Kunze, werden Schüler, Studierende und Lehrer/innen, ihre  eigenen Fernsehproduktionen aus dem Studio von rok-tv vorstellen. Alle Beteiligten bekommen die Möglichkeit, ihre Produktionen in kleinen Diskussionsrunden auszuwerten.

 

Hintergrund:
Zum Beginn dieses Schuljahres  vom 12.10.2007 bis März 2008 wurde für weiterführende Schulen im Schulamtsbereich Rostock ein Projekt ausgeschrieben, das aus einer engen Zusammenarbeit zwischen der Universität Rostock, vier Schulen,  rok-tv und der medienpädagogischen Beraterin – Dr. Ulrike Möller – des Staatlichen Schulamtes Rostock entstanden ist.
Die Idee war es, alle an der medienpädagogischen Bildung Beteiligten in einem Projekt zu vereinen. Und zwar unter den professionellen Bedingungen im Fernsehstudio von rok-tv sowie mit Hilfe einer wissenschaftlichen Einführung zur handlungsorientierten Medienarbeit und mittels einer didaktisch- methodisch kompetenten Begleitung.
Die Zielgruppe waren Lehramtsstudierende, Lehrer/innen und ihre Schüler/innen. Sie konnten in diesem Projekt neue Wege der Medienarbeit kennen lernen, Unbekanntes ausprobieren und  sich von den Fähigkeiten und Erfahrungen der anderen Beteiligten inspirieren lassen. Sie hatten außerdem die Möglichkeit zu erkennen, wie verbindend und komplex Medienarbeit ist. Dabei sind alle Teilnehmer/innen (Lehrer/innen, Schüler/innen, Studierende) in die Studiotechnik von rok-tv eingewiesen worden. In Gruppen erarbeitete jede Schule anschließend Fernsehbeiträge, die im Studio aufgenommen wurden. 
Ziel des Projektes war es, allen Beteiligten die Chance zu geben, kreativ etwas Neues zu erschaffen und dabei spielerisch, die Wirkungsmechanismen der Fernseharbeit zu erkennen und zu nutzen.  
Nach erfolgreichem Abschluss ist geplant, diese Kooperation fortzusetzen und ein weiteres Seminar im Wintersemester 2008/2009 anzubieten. Die Ausstrahlung aller Fernsehproduktionen erfolgt am 3.3. um 18.00 Uhr bei rok-tv.

 

 

Author: Bettina Pinske
E-Mail: pinske@rok-tv.de

Kommentare sind geschlossen.