Ostseegymnasium aus Rostock bekommt renommierten Preis- Studiosendung von rok-tv

Mit über 1000 allgemein bildenden Schulen  aus allen Bundesländern bewarb sich das Ostseegymnasium aus Rostock am vierten bundesweiten Wettbewerb KINDER ZUM OLYMP! „Schulen kooperieren mit Kultur“. 

 

Mit dem Projekt „Auf die Straße‘ oder nach Ostrava“ wird das Ostseegymnasium im September nun zu den glücklichen Preisträgern des Wettbewerbes in der Sparte Film und Neue Medien, Altersgruppe Klasse 10 – 13 gehören und sich dann über ein hohes Preisgeld freuen können.


 Das Ostseegymnasium setzte sich in einer Talkshow im Fernsehstudio von rok-tv mit unterschiedlichen Einspielern mit den Vorfällen rund um den für das UEFA- Cup-Spiel Banik Ostrava – Hansa Rostock (27.09.1989) von der FDJ gecharterten Sonderzug auseinander. Die Reisenden wurden in Ostrava unter massivsten Polizeieinsatz daran gehindert, den Zug vor Ort zu verlassen. Hintergrund war die Angst, dass viele die Gelegenheit nutzen würden, über die Prager Botschaft in den Westen zu flüchten. Betroffene des damaligen Vorfalls und  Wissenschaftler nehmen zu den thematischen Fragen der Schüler Stellung. Die produzierte Sendung ist Bestandteil eines Gemeinschaftsprojektes in Zusammenarbeit mit mehreren Rostocker Schulen, der Universität Rostock, rok-tv und dem Rostocker Schulamt zum Thema: „Fernsehen als Mittel praktischer Medienarbeit“ in der Schule.
Die Verleihung des Preises dieses renommierten Wettbewerbs im September in Berlin, von der Kulturstiftung der Länder in Zusammenarbeit mit der Deutsche Bank Stiftung, bedeutet eine besondere Auszeichnung für das Ostseegymnasium und das Gemeinschaftsprojekt 


Darüber hinaus standen zwei Projekte des Gemeinschaftsprojektes  bis zur letzten Runde in der Vorauswahl zum „Medienkompetenzpreis M-V“ von der Landesrundfunkzentrale M-V in  Zusammenarbeit mit dem ifnm. Bei diesem Wettbewerb  erwarb das Projekt „Auf die Straße‘ oder nach Ostrava“ vom Ostseegymnasium ebenfalls den 2. Platz beim Wettbewerb „Medienkompetenzpreis M-V“.


Die Organisatoren des Gemeinschaftsprojektes – die Universität Rostock, rok-tv und das Rostocker Schulamt – fühlen sich mit diesen Auszeichnungen in ihrem Konzept bestätigt und werden auch im nächsten Semester wieder ein entsprechendes Projekt starten.

 

Author: Bettina Pinske
E-Mail: pinske@rok-tv.de

Kommentare sind geschlossen.