medien+bildung.com- Fortbildungen für Lehrkräfte

Medien sind in vielerlei Gestalt ein wertvolles Instrument für Lehrer/-innen und pädagogische Fachkräfte in Kinder- und Jugendeinrichtungen.

 

Die Medienpädagog/-innen von medien+bildung.com schöpfen aus einem reichen Fundus von Projekten und geben ihre Erfahrungen in zwei Fortbildungsreihen an Multiplikator/-innen weiter.

medien+bildung.com kooperiert bei seinen Fortbildungs-veranstaltungen u. A. mit dem Institut für schulische Fortbild-ung und schulpsychologische Beratung des Landes Rheinl-and-Pfalz und dem Medienzentrum Ludwigshafen.

Zwischen Februar und Juli 2009 finden Veranstaltungen zur Verbindung von Tanz und Medien, zur Vertonung von Bildergeschichten, zur einfachen Gestaltung von Schul-Homepages und vielem mehr in Ludwigshafen und Mainz statt. Lehrkräfte können sich über das Fortbildungsportal TIS-online des Landes anmelden; außerschulische Interessent/-innen können sich auch direkt an medien+bildung.com wenden. Dort und in einigen Medienzentren ist auch  das Programmfaltblatt erhältlich. In der Regel ist die Teilnahme kostenfrei.

 

Die Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2009 im Einzelnen:

 

Fr., 6. Februar 2009, 10 – 17 Uhr, Integrierte Gesamtschule Ludwigshafen-Gartenstadt:

Schnupperkurs: TanzMedia – getanzte Medienkompetenz!

Referent/-innen: Katja Batzler (medien+bildung.com) und Nadja Winterstein

TanzMedia verbindet Tanz mit kreativer Videoarbeit und eröffnet jungen Menschen Experimentierräume für körperliche und mediale Ausdrucksformen.

 

Mi., 11. Februar 2009, 9.00 – 16.30 Uhr, Medienhaus Mainz am Hauptbahnhof:

Auf leichtem Weg zur schuleigenen Homepage

Referenten: Christian Kleinhanss (medien+bildung.com), Stefan Barth (Webdesigner)

Die Teilnehmer/-innen bauen im Laufe des Tages eine Homepage für ihre eigene Schule. Am Ende des Kurses sind die wichtigsten Seiten online und man kann später eigenständig Änderungen vornehmen.

 

Do., 12. März 2009, 14.30 – 17.30 Uhr, Medienzentrum Ludwigshafen:

Bildergeschichten vertonen – Praxisimpuls für die Grundschule

Referent: Steffen Griesinger (medien+bildung.com)

Die Teilnehmer/-innen erhalten eine Einführung in die Programme Adobe Photoshop Elements sowie Premiere Elements und bekommen einen Einblick, wie eine Collage aus Bild, Sprache, Musik und Geräuschen erstellt werden kann.

 

Do., 26. März 2009, 14.30 – 17.30 Uhr, Medienzentrum Ludwigshafen:

Druckwerk Orange: Das Thema Mobbing in einem Medienprojekt

Referent: Steffen Griesinger (medien+bildung.com)

Mit den Mitteln der Theater- und der Medienpädagogik hat eine AG der Regionalen Schule Rülzheim 2008 das Thema Mobbing in die mehrfach preisgekrönte Soundcollage „Druckwerk Orange“ umgesetzt. Der Referent bietet Methoden zum aktiven Einsatz von Hörspiel/Soundcollage an.

 

Do., 23. April – Fr., 24. April 2009, 9.00 – 17.15 Uhr, Haus der Medienbildung Ludwigshafen:

Filme machen mit Jugendlichen      

Referent/-innen: Mario Di Carlo (medien+bildung.com) und Daniela Parr (Dipl. Film und Medien)

Teilnahmegebühr: 20,00 Euro

Anmeldung: medien+bildung.com, Wolfgang Wilhelm, Tel. (0621) 5202275, Mail wilhelm@medienundbildung.com

Aktive Videoarbeit ist nicht nur eine medienpädagogische Projektform; Filme machen ist auch eine begeisternde Methode, Teamfähigkeit zu steigern und gestalterische Kreativität zu wecken.

 

Do., 7. Mai 2009, 14.30 – 17.30 Uhr, Medienzentrum Ludwigshafen, alternativ

Do., 14. Mai 2009, 14.30 – 17.30 Uhr, Medienhaus Mainz am Hauptbahnhof:

Zeitgeschichte, Biografiearbeit, Aktiver Medieneinsatz

Referent: Hans-Uwe Daumann (medien+bildung.com)

Der Referent erläutert an den Beispielen Verfolgung im Dritten Reich und Arbeitsmigration in der Bundesrepublik, wie moderne Medien (Video, Audio, Web, E-Learning-Umgebungen) aktiv zur Dokumentation wie auch zur Publikation geschichtlicher Recherche benutzt werden können.

 

Mo., 06.07.09 – Mi., 08.07.09, jeweils 10-17 Uhr, Medienlabor im ZKM Karlsruhe:

TanzMedia interaktiv mit Medienkünstler Christian Ziegler

Referent/-innen: Christian Ziegler (ZKM), Katja Batzler (medien+bildung.com)

Kostenbeitrag: 200,- Euro

Anmeldung: Zentrum für Kunst und Medien; Mail workshops@zkm.de

Der Medienkünstler Christian Ziegler arbeitet mit der Programmierungssoftware ISADORA, die vielfältige und faszinierende Möglichkeiten eröffnet, mit Bewegung andere Medien zu steuern: Die dreitägige Fortbildung findet im ZKM statt und bietet einen niedrigschwelligen und projektorientierten Einstieg in Programmierung und „Live-Processing-Video“.

Author: Hans-Uwe Daumann
E-Mail: daumann@medienundbildung.com

Kommentare sind geschlossen.