LMS-Direktor mit großer Mehrheit vom Landtag wiedergewählt

 

„Mit der Wiederwahl von Dr. Gerd Bauer zum Direktor der LMS hat der Landtag heute für Kontinuität an der Spitze der Landesmedienanstalt des Saarlandes gestimmt.

 

Das eindrucksvolle Votum des Landtages ist zugleich ein klarer Vertrauensbeweis und eine Anerkennung für seine erfolgreiche Arbeit“, mit diesen Worten würdigte Landtagspräsident Hans Ley (CDU) das Ergebnis der Wiederwahl von Dr. Gerd Bauer.

 

Bauer, der seit September 2001 an der Spitze der LMS steht, wurde damit für eine weitere Amtszeit von 7 Jahren gewählt. Der promovierte Politik­wissenschaftler ist auf nationaler Ebene als Hörfunkbeauftragter der Landesmedienanstalten und Mitglied der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) tätig. Kürzlich wurde er von der österreichischen Medienaufsicht in eine Expertengruppe zur Einführung des digitalen Radios in Österreich berufen.

 

Neben seiner Aufgabe als Direktor der LMS hat Bauer in den vergangenen Jahren eine Reihe von Initiativen rund um die Medien auf den Weg gebracht, so unter anderem die erfolgreiche Kampagne „Onlinerland Saar“, die in den vergangenen vier Jahren über 25.000 Teilnehmer an Internetschulungen zu verzeichnen hatte. Auch die Beschwerdeplattform „Programmbeschwerde.de“, bei der Bürger sich mit konkreten Beschwerden über Fernsehprogramme äußern können, entstand unter seiner Federführung und wurde 2005 von der EU-Kommission als hervorragendes Beispiel für Bürgernähe ausgezeichnet.

 

Besonderes Augenmerk richtete Bauer in den letzten Jahren auf die Förderung und Entwicklung des Saarlandes als Filmland: Mit dem „Location-Guide Saar-Lorraine“ wurde ein von der EU gefördertes Verzeichnis von Drehorten im Internet entwickelt, welches bundesweite Beachtung gefunden hat und in den kommenden Jahren um Luxemburg, den Moselraum und Belgien erweitert wird.

 

Die neueste Initiative des LMS-Chefs ist die „Saarland Film Commission“, die zur Betreuung und Unterstützung von Filmproduktionen im Saarland gegründet wurde. Als erstes Projekt begleitete sie zwei Folgen von „Pfarrer Braun“ mit Ottfried Fischer, die im Herbst im Saarland gedreht wurden.

 

Author: Viola Betz
E-Mail: doerp@lmsaar.de

Kommentare sind geschlossen.