Tanzfilm mit Schüler/innen aus Edenkobener Schulen hat Premiere

 

Schülerinnen und Schüler aus der Paul-Gillet-Schule, der Realschule und dem Gymnasium in Edenkoben produzierten gemeinsam ein Tanzvideo zum Thema „Pause bewegt!“

Unter dem Motto „have a break, have a dance-cut“ setzten die Projektleiterinnen Katja Batzler (medien+bildung.com) und Nadja Winterstein mit den Schülern gemeinsam Pausenerlebnisse zunächst in tänzerische Bewegungen um. Im nächsten Schritt wurden die „moves“ dann für die Kamera in Szene gesetzt bzw. mit mobiler Kamera begleitet und gefilmt (physical cinema). Ein ganzes Schuljahr hatten die Schüler Zeit dafür und präsentieren ihr Video und eine Performance am 27. Juni 2009 um 17 Uhr im Kurpfalzsaal in Edenkoben.

 

Im Herbst 2008 lernte die „Videogruppe“ die Videotechnik kennen, befragte ihre Mitschüler zu ihren Pausenerlebnissen und produzierte den ersten Trailer. Drei Grundthemen: Ausruhen, Streiten und Tanzen kristallisierten sich heraus. Für die Projektzeit Januar bis März 2009 stieß die Tänzergruppe dazu. Schritt für Schritt lernten die Schüler, wie die beiden Medien sich verbinden, wobei etwas völlig Neues entsteht. Der Tanz wird nicht einfach nur abgefilmt wie auf einer Bühne. Tänzer, Regie und Kameraleute entwickeln zusammen eine getanzte Kamerachoreografie. Wichtige persönliche und soziale Lernprozesse werden angestoßen, wenn die Teams losziehen, um selbstständig ihren Teil des Tanzfilms gestalten.

„Pause bewegt“, das Edenkobener Schulprojekt im Rahmen von TanzMedia, muss man erleben! Am 27. Juni erwartet die Besucher eine abwechslungsreiche Bühnenshow mit Live-Kamera-Effekten, Tanzperformance, Filmpremiere und unterhaltsame Einblicke in die Projektzeit.

 

Kontakt und Info: Katja Batzler, Tel: 0179-9156666 oder Mail: batzler@medienundbildung.com

 

Author: Hans-Uwe Daumann
E-Mail: daumann@medienundbildung.com

Kommentare sind geschlossen.