Corinna Höfel gewinnt „Young Woman in Public Affairs“

Engagement ist für Corinna Freizeit

Die Schülerin Corinna Höfel sendet bei Radio RheinWelle 92,5 und erhält u. a. dafür den Preis „Young Woman in Public Affairs“


Corinna Höfel hat im Mai 2009 den diesjährigen Preis „Young Woman in Public Affairs“ des Zonta Clubs Wiesbaden sowie des Zonta Districts 28 verliehen bekommen. Das ist toll, bewundernswert, aber – was hat es mit Radio RheinWelle 92,5, dem nicht-kommerziellen Lokalradio aus Wiesbaden zu tun?

Corinna Höfel ist Schülerin der Gutenbergschule in Wiesbaden und darüber hinaus auf vielfältige Weise engagiert. Unter anderem leitet sie die Radio-Arbeitsgemeinschaft an ihrer Schule. Und diese verantwortet bereits seit vielen Jahren eine regelmäßige Sendung bei Radio RheinWelle 92,5. Diese und ihre weiteren Aktivitäten als Betreuerin auf Jugendfreizeiten sowie bei Amnesty International waren für den Zonta Club Wiesbaden Anlass genug, ihr diesen mit 1.000 Euro dotierten Preis zu verleihen. In der Laudatio, die die Lokalchefin der hiesigen Tageszeitung hielt, wird Corinna als eine zielstrebige junge Frau geschildert, in deren Leben besonderes Engagement eine große Bedeutung hat. Dies kann man mit Blick auf ihren gefüllten außer-schulischen Terminkalender mit Fug und Recht behaupten und so erleben wir bei Radio RheinWelle Corinna auch. Die Sendungen der Radio-Arbeitsgemeinschaft haben Hand und Fuß, sind gut vorbereitet und werden gekonnt präsentiert. Man merkt ihnen an, dass einiges an Vorbereitungszeit hineingesteckt wurde.

Zonta ist ein weltweites, überparteiliches, überkonfessionelles und weltanschaulich neutrales Netzwerk selbstständiger und berufstätiger Frauen in verantwortlichen Positionen. Zonta fühlt sich vorrangig dem Dienst am Menschen verpflichtet, insbesondere der Verbesserung der Stellung der Frauen in rechtlicher, politischer und wirtschaftlicher Hinsicht.

Author: Olaf Schmidt
E-Mail: olaf.schmidt@radio-rheinwelle.de

Kommentare sind geschlossen.