Das Bürgerhaus Bennohaus hat internationalen Besuch


Gemeinsam mit der Nowy Staw Foundation in Münster’s Partnerstadt Lublin führt das Bürgerhaus Bennohaus ein einjähriges internationales Medienprojekt mit dem Kolpingwerk in Nigeria und katholischen Partnereinrichtungen in Ghana durch.


Angestrebt wird der Aufbau kleiner Medien- und Kulturzentren für afrikanische Jugendliche nach dem Vorbild des Bennohauses. 16 Jugendarbeiter aus Ghana, Nigeria und Polen haben jetzt ein Seminar zur Medienbildung erfolgreich absolviert und ihre Zertifikate erhalten.
Sie sind im Rahmen der neuen  Fortbildung „EU – Medientrainer“ im Bennohaus  medienpädagogisch geschult worden, um in ihren Heimatländern afrikanische Jugendlichen zu schulen und die neuen Medienzentren aufzubauen. Der Geschäftsführer des Bürgerhaus Bennohaus, Dr. Joachim Musholt hat den Priestern und Jugendarbeitern Emmanuel  Ogbonnaya und Peter Sulinga zwei Kameras überreicht, die in der Jugendarbeit und zur Filmproduktion im Kolpingwerk in Nigeria und Ghana eingesetzt werden.

Die Teilnehmer aus Afrika haben sich eine Woche lang in Workshops im Bennohaus mit dem journalistischen und technischen Handwerk vertraut gemacht. Es sind mehrere beieindruckende Videofilme über die Rechte der Frauen in Afrika, die afrikanische Kultur sowie über die Folgen des Biafra Krieges erstellt worden.
Die Gäste waren beeindruckt von der kulturellen Vielfalt in Münster. Neben der Medienarbeit hatten sie Gelegenheit, den Dom in Köln zu besichtigen und landwirtschaftliche Betriebe im Münsterland zu besuchen.
Ein Wiedersehen wurde für  den November in Ghana vereinbart. Die Zusammenarbeit soll im nächsten Jahr fortgesetzt werden, entsprechende Anträge an die EU wurden gestellt. Finanziert wird das Projekt aus durch das EU – Programm “ Jugend in Aktion“.

Author: Jessica Kurrasch
E-Mail: geschaeftsfuehrung2@bennohaus.info

Kommentare sind geschlossen.