Kirchentagsbesucher interessieren sich für Bürgermedien

Auf dem gemeinsamen Stand des Bundesverbandes der Bürger- und Ausbildungsmedien und der Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten auf den 33. Evangelischen Kirchentag in Dresden ist ordentlich was Los.


Eine Familie aus Hannover ist erfreut Informationsmaterial ihres Lieblingssenders LeineHertz zu sehen. Sie greifen zu den Postkarten mit den roten Herzen. Der Bürgerradiosender ist sehr bekannt in Hannover und der Region.
 
Familie aus Hannover liebt LeineHertz
Schüler aus unterschiedlichen Bundesländern und Städten besuchen den Stand. „Wo kann ich ein Praktikum machen? Wo eine Ausbildung?“ – Natürlich bei den Bürgersendern. Viele Radio und Fernsehsender bieten Praktika an, manche Bürgerfernsehsender bilden Mediengestalter Bild und Ton aus. Einige Mediengestalter aus Hannover und Münster unterstützen die Freiwilligen der Bürgermedien hier auf dem Kirchentag bei ihrer Berichterstattung.
 
Schülerinnen wollen ein Bürgermedienpraktikum
Eine Mutter mit Tochter, aus Kiel, besucht den Bürgermedienstand. In Kiel gibt es auch ein Bürgerfernsehen, die Frau ist Medienpädagogin und interessiert sich sehr für das Handbuch „Mediatrainer“ welches das Bürgerhaus Bennohaus aus Münster mit dem Bundesverband Bürger und Ausbildungsmedien in einem EU Leonardo-Projekt erarbeitet haben. Im Bennohaus gibt es einen OpenWeb TV Sender, auf der Bennohaus plattform und der Sendeplattform www.owtv.de will sich die Mutter jetzt über Medienpädagogische Projekte informieren vielleicht erhält sie ja einige anregungen für ihre Arbeit in Kiel.

 

Author: bvabm
E-Mail: info@bvbam.de

Kommentare sind geschlossen.