bvbam-Stellungnahme: „RadioWeserTV ist zukunftsfähig“

„Bürgermedien fördern Demokratie und Partizipation – RadioWeserTV ist zukunftsfähig“

 

Die Rundfunkgebühren für RadioWeserTV, den Bürgersender für Bremen und Bremerhaven, wecken Begehrlichkeiten. Nachdem es für RadioWeserTV bereis in denvergangenen Jahren Budgetkürzungen gegeben hatte, glaubt die Initiative ‚Medienmeile‘ nun, ganz auf den Bürgerfunk verzichten und das Geld besser ausgeben zu können. Das sieht auch der bvbam anders.

 

Bremen braucht gemeinsames Engagement für partizipative Medien und nachhaltige Medienbildung statt Konkurrenz- und Verteilungskampf Bürgermedien sind am Gemeinwohl orientierte und in der jeweiligen Region verankerte Radiooder TV-Sender, in denen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Medienkompetenz und journalistische Kompetenz lernen. Sie werden nicht aus Steuergeldern, sondern aus einem Anteil der Rundfunkgebühren finanziert. Die freiwilligen Produzenten partizipieren aktiv an Bürgermedien, um Öffentlichkeit für ihre Themen zu schaffen. Sie fördern damit den lokalen politischen Diskurs und die demokratische Auseinandersetzung. Auch ‚RadioWeserTV‘ in Bremen bietet diese Partizipations-Möglichkeiten. Mit seiner nachhaltig wirksamen Struktur, dem breit nutzbaren technischen Angebot und dem offenen Zugang zu seinem TV- und Radioprogramm, bietet das Bürgermedium eine medienorientierte Lern- und Aktionsfläche, die durch ein mehr an Medienkompetenz-Projekten nicht ersetzt werden kann. Medienkompetenz-Projekte könnten jedoch durch Zusammenarbeit und Vernetzung mit RadioWeserTV Kosten sparen und zugleich ihre öffentliche Wirkung deutlich erhöhen. Die Forderung nach mehr Einzelprojekte statt Zusammenarbeit wäre dagegen eine teurerer Weg und weckt den Verdacht, dass es hier weniger um möglichst gute Medienkompetenzvermittlung und Medienteilhabe, sondern eher um kurzsichtige Verteilungskämpfe geht. RadioWeserTV hat in den vergangenen Jahren seine Zusammenarbeit mit anderen Medieninitiativen vorangetrieben. Gleichzeitig hat der Bürgersender sich den neuen Medienplattformen und Kommunikationswegen geöffnet. Dieser notwendige Wandel bietet den Medienkompetenz-Initiativen in Bremen und Bremerhaven heute neue Kooperationschancen mit RadioWeserTV, die sie im Interesse einer wirksamen und effizienten intensiv nutzen sollten. Die Landesmedienanstalt brema sollte in ihr Bürgermedium zugunsten dieser Chancen investieren, statt die Zusammenarbeit durch Schließung von Studios u.ä. zu erschweren. Die norddeutschen Bundesländer Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein sind gute Beispiele für erfolgreiche, gut vernetzte und breit getragene Bürgermedienarbeit. Die Bürgermedien dieser Länder sind gerne bereit, ihre Modelle auf Einladung auch in Bremen vorzustellen, um der Diskussion dort konstruktive Entwicklungswege aufzuzeigen.

Author: Georg May
E-Mail: info@bvbam.de

Kommentare sind geschlossen.