Telenovela – Es geht um Dein Leben

Projekt „Telenovela – Es geht um Dein Leben“ des Offenen Kanals Magdeburg erhält Auszeichnung

 

Für viele Menschen ist ein Leben ohne Kunst und Kultur nicht denkbar. Andere müssen dafür erst gewonnen werden. Drei Projekte, denen dies auf beispielhafte Weise gelungen ist, hat der Beauftragte für Kultur und Medien (BKM, Kulturstaatsminister) Bernd Neumann (CDU) am vergangenen Dienstag auf Schloss Genshagen bei Berlin mit dem diesjährigen BKM-Preis für kulturelle Bildung ausgezeichnet. Zu den Preisträgern gehört auch der Offene Kanal Magdeburg, der für das Projekt „Es geht um Dein Leben – Eine Telenovela aus Magdeburg“ einen der drei ersten Preise in Höhe von 20.000 Euro erhielt.

 

Die dreiteilige Serie war im vergangenen Jahr im Rahmen einer Kooperation des Offenen Kanals Magdeburg, der Ganztagsschule Thomas-Müntzer und der Leibniz- Sekundarschule entstanden. Beteiligt waren neben insgesamt 15 Schülerinnen und Schülern der beiden Schulen auch zwei Schulsozialarbeiterinnen des Deutschen Familienverbandes Sachsen-Anhalt sowie zahlreiche Praktikanten, Freiwillige und Auszubildende aus dem Offenen Kanal Magdeburg. Unter Leitung eines professionellen Drehbuchautors hatten die Schülerinnen und Schüler während eines mehrtägigen Drehbuchworkshops in den Sommerferien 2010 Ideen und Geschichten für die Telenovela entwickelt.

 

„Wir gratulieren dem Offenen Kanal Magdeburg und freuen uns über diese Auszeichnung, die in besonderer Weise die Leistungsfähigkeit der sachsen-anhaltischen Bürgermedien unter Beweis stellt“, so der Direktor der Medienanstalt Sachsen-Anhalt. Das Projekt „Es geht um Dein Leben – Eine Telenovela aus Magdeburg“ und der Offene Kanal Magdeburg werden durch die MSA gefördert.

 

Über die Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA)
Die MSA ist in Sachsen-Anhalt die allein zuständige Behörde für die Zulassung, Lizenzierung und Beaufsichtigung privater Hörfunk- und Fernsehveranstalter. Sie entscheidet als staatsferne Institution durch eine aus 25 Mitgliedern plural besetzte Versammlung und wird aus einem ca. zweiprozentigen Anteil der in Sachsen-Anhalt anfallenden Rundfunkgebühren finanziert. Die MSA ist eine unabhängige Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Halle/Saale, errichtet durch das Landesrundfunkgesetz vom 22.05.1991.

Ansprechpartner für die Vertreter der Medien:
Medienanstalt Sachsen-Anhalt
Martin Heine, Direktor
Telefon: 0345/52550
E-Mail: heine@msa-online.de
Web: www.msa-online.de

Author: MSA
E-Mail: heine@msa-online.de

Kommentare sind geschlossen.