MOK Kassel: Praxisnah – kreativ – online

Mit seinen Workshops und praxisbezogenen Angeboten zur Medienarbeit in der Schule bietet das MOK interessierten Lehrkräften die Möglichkeit, den Umgang mit sowie das Verständnis für unterschiedliche Medien (TV, Computer, Internet, Handy etc.) sowohl in der Praxis kennenzulernen als auch handlungsorientiert anzuwenden. Hier einige aktuelle Beispiele:

 

Von der Idee bis zur Sendung
Diese zweitägige Fortbildung richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die ein medienpädagogisches Projekt mit ihren Schülerinnen und Schülern durchführen möchten. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen in der Ideenfindung, in der Vermittlung von technischen Grundkenntnissen und im selbstständigen Produktionsprozess in Kleingruppen. Mit methodischen und didaktischen Tipps für die Projektdurchführung im Unterricht sollen die Lehrkräfte motiviert werden, eigene Hemmschwellen zu überwinden und die aktive Auseinandersetzung mit dem Leitmedium Fernsehen in der Schule zu suchen. – Dieser Workshop findet zweimal jährlich im MOK Kassel statt und kann zusätzlich von einzelnen Schulen angefragt werden.

 

Kreativ mit der Maus
Computer und Internet bieten auch in der Schule zahllose kreative Einsatzmöglichkeiten, erfordern aber aufgrund der möglichen Risiken gezielte pädagogische Herangehensweisen.
Neben der Vermittlung wichtiger theoretischer Aspekte geht es in diesem zweitägigen Seminar in erster Linie um unterschiedliche praktische Möglichkeiten, wie man Kindern auch jenseits der üblichen Spiel- und Lernsoftware den kreativen und produktiven Zugang zum PC zu vermitteln kann. Diese Fortbildung wird ebenfalls zweimal jährlich angeboten und richtet sich gezielt an Lehrkräfte ohne besondere Computerkenntnisse.

 

Online Handy-Kurs
Auf der Plattform des Virtuellen Zentrums für Lehrerbildung hat das Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel im vergangenen Jahr erstmals einen Online-Kurs zum Thema „Die Nutzung mobiler Kommunikationsmedien“ angeboten. Dieser Kurs bietet Lehrkräften und Lehramtsstudierenden nicht nur einen Einblick in die multimediale Welt der Handys, die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten und die Bedeutung dieses Mediums für Kinder und Jugendliche, sondern gibt auch eine Vielzahl von Anregungen, wie man das Handy praxisnah in den Unterricht integrieren kann.
Insgesamt haben am ersten Kurs 21 Lehrkräfte mit Erfolg teilgenommen. Durch diesen guten Zuspruch wird der Kurs auch in 2012 wieder angeboten. Die nächsten Kurse beginnen im April und im Juni. Hessische Lehrkräfte können sich unter www.vzl-hessen.de anmelden.

 

www.mok-kassel.de
 

 

Author: Team MOK Kassel

Kommentare sind geschlossen.