Streng vertraulich!

Offener Kanal macht Botschaften unter der Schulbank zum Thema
                
Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Offenbach/Frankfurt und das Museum für Kommunikation Frankfurt haben sich mit Zettelchen, die in der Schule heimlich von Hand zu Hand wandern, auseinandergesetzt und erstmals gemeinsam ein medienpädagogisches Video-Projekt konzipiert und umgesetzt. 13 Schüler der Integrierten Gesamtschule (IGS) Nordend in Frankfurt haben einen Dokumentarfilm über Schülerzettel gedreht. Der Offene Kanal (OK) Offenbach/Frankfurt zeigt den Beitrag am Montag, 26. November, um 18.08 Uhr und um 22.08 Uhr.
Der Film ist Ergebnis eines mehrwöchigen Filmprojektes, das im Vorfeld zur Eröffnung der Ausstellung „Willst du mit mir gehen? Botschaften unter der Schulbank“ durchgeführt wurde. Die beteiligten Schüler durchliefen von der Drehbuchwerkstatt bis hin zum eigentlichen Dreh und der Postproduktion alle Schritte, die für die Erstellung eines sendefähigen Beitrages notwendig sind. An ihrer Schule befragten die jungen Filmemacher Lehrer und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen zu ihren Erfahrungen mit dem Zettelschreiben und -bekommen, dem Erwischen und Erwischt werden und zu der Frage, ob in Zeiten von E-Mail und SMS der Schülerzettel zu einer aussterbenden Gattung gehört. Die Projektteilnehmer konnten so intensive Einblicke in die Bereiche Textredaktion, Kamera, Schnitt und Nachvertonung gewinnen.
Am Dienstag, 27. November, um 10.08 Uhr und um 14.08 Uhr sowie am Samstag, 1. Dezember, und Sonntag, 2. Dezember, jeweils um 6.08 Uhr am Morgen wird der Film „Streng vertraulich! – Eine Bestandaufnahme“ im Offenen Kanal Offenbach/Frankfurt wiederholt. Zu empfangen ist der Bürgerfernsehsender im analogen Kabelnetz auf dem Kanal 24, im digitalen auf dem Programmplatz 136.
Als eine Einrichtung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) bietet das MOK Offenbach/Frankfurt jedem Einwohner in Südhessen die Möglichkeit, eigene Fernsehbeiträge zu produzieren und im Offenen Kanal zu verbreiten. Die medienpädagogische Projektarbeit mit Kindern, Jugendlichen, Pädagogen und Eltern ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Bildungs- und Sendeanstalt.


Kontakt bei Rückfragen:
Nadine Tepe, Tel.: (069) 82 36 58 66, presse@mok-ofm.de

Hinweis: Pressemitteilungen finden Sie auch auf der Homepage des MOK
Offenbach/Frankfurt unter:
www.mok-ofm.de

 

Author: MOK Offenbach/Frankfurt
E-Mail: presse@mok-ofm.de

Kommentare sind geschlossen.