Thüringer Mediengespräch der TLM in Eisenach

Veranstaltungsreihe mit Landeszentrale für politische Bildung zu „Kommunikation in der Bürgergesellschaft – Veränderungsprozesse einer digitalen Medienwelt“
 
Rund 50 Interessenten aus Eisenach folgten der Einladung zum Thüringer Mediengespräch „Kommunikation in der Bürgergesellschaft – Veränderungsprozesse einer digitalen Medienwelt“, das gestern Abend im Eisenacher Stadtratssaal stattfand. Die Veranstaltung der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen (LZT) war nach Gera und Nordhausen bereits die dritte Station der Thüringer Mediengesprächs-Tour.
 
Die Veranstalter gingen zunächst auch hier auf die hohe Relevanz der neuen Medien für die Demokratie und Gesellschaft ein. Damit verbunden sind vielfältige neue Möglichkeiten zur politischen Kommunikation und Partizipation. Politik und Zivilgesellschaft werden sich diesen Anforderungen zunehmend stellen.
 
Die auch vom Wartburg-Radio 96,5 bekannten Moderatoren der Veranstaltung Nicole Päßler und Ronald Schleicher leiteten die Diskussion mit der Eisenacher Oberbürgermeisterin Katja Wolf, der Kommunikationsexpertin Sandra Blume, der TA-Lokalredakteurin Birgit Schellbach, dem TLZ-Lokalredakteur Peter Roßbach, dem Vereinsvorsitzenden des Wartburgradios 96,5 Volker Weber und dem Vertreter der Netzgemeinde Matthias Klas. Hier ging es vornehmlich darum, ob und wie sich klassische und neue Medien in Eisenach ergänzen oder zukünftig ersetzen.
 
Im Ergebnis der Diskussion, an der sich auch eine Reihe von Bürgern beteiligten, wurde deutlich, dass die Medien im lokalen Bereich, egal ob traditionell oder neu, in Eisenach gut aufgestellt sowie nah an den Menschen und ihren Themen sind. Die parallele Nutzung verschiedener Medien mit ihren vielfältigen Möglichkeiten und die bestehende medienübergreifende Zusammenarbeit vor Ort wurden als nicht zu unterschätzende Vorteile für die politische Kommunikation und Partizipation bezeichnet.
 
Für die Eisenacher Oberbürgermeisterin haben alle lokalen Medien eine große Bedeutung für ihre politische Kommunikation. Besonders die Tageszeitungen spielen in ihrer Stadt eine besondere Rolle und sind für sie daher nach wie vor das bestimmende Medium. Bei aller Freude über die politische Beteiligung der Eisenacher Bürgerinnen und Bürger bedauert sie allerdings, dass das digitale Rathaus hier noch wenig erlebbar ist, da u. a. die städtische Finanzlage die dafür notwendigen Investitionen aktuell verhindere. 
 
Hinweis:
Die Veranstaltung wurde vom Wartburgradio 96,5 mitgeschnitten. Der Beitrag ist heute ab 17.00 Uhr auf der Frequenz 96,5 MHz sowie im Internet unter www.wartburgradio.com zu hören.
 
Außerdem gibt es dieses Thüringer Mediengespräch der TLM auch zum Nachhören als Podcast unter http://podcast.tlm.de oder auch bei iTunes (https://itunes.apple.com/de/podcast/thuringer-mediengesprache/id633453660?l=en).
 
Die nächste Veranstaltung dieser Reihe findet am 12. Juni 2013 in Saalfeld statt.
 

———————————————————–
Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)
Steigerstraße 10
99096 Erfurt
 
Tel: 0361 21177-0
Fax: 0361 21177-55
E-Mail: mail@tlm.de

Kommentare sind geschlossen.