Bus fahren – ein Beruf für Frauen?

 

Sechs Mädchen aus dem Rhein-Main-Gebiet hatten am gestrigen Girls’Day im Medienprojektzen¬trum Offener Kanal (MOK) Offenbach/Frankfurt die Gelegenheit, typisch männliche Berufsfelder kennen zu lernen. Unter medienpädagogischer Anleitung schlüpften sie in die Rolle von Fernseh¬journalistinnen und produzierten einen Beitrag über den Beruf „Busfahrer“. Darüber hinaus durchliefen sie von der Redaktionssitzung bis hin zum Dreh und der Postproduktion alle Schritte, die für die Erstellung eines sendefähigen Beitrages notwendig sind. Die Mädchen konnten so intensive Einblicke in die Ausbildungsberufe der OVB (Offenbacher Verkehrsbertriebe), dem Projekt „Frauen-Stärken-Offenbach“ sowie in die technischen Bereiche Kamera-, Schnitt- und Nachvertonung gewinnen.

Der Girls’Day ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen und soll für Berufe u.a. aus den Feldern Technik und IT neugierig machen. Das MOK Offenbach/Frankfurt beteiligt sich bereits seit 2006 an den Aktionen. Am Donnerstag, 9. Mai,  um 20.55 Uhr und um 00.55 Uhr wird das Projektergebnis im Offenen Kanal (OK) Offenbach/Frankfurt ausgestrahlt. Die Wiederholungen sendet der Bürgerfernsehsender am Freitag, 10. Mai, um 12.55 Uhr und 16.55 Uhr sowie am Wochenende, 11./12. Mai, um 20.55 Uhr. 

Die medienpädagogische Projektarbeit mit Kindern, Jugendlichen, Pädagogen und Eltern ist ein wesentlicher Bestandteil der Angebote des MOK Offenbach/Frankfurt. Darüber hinaus bietet die Einrichtung der hessischen Landesmedienanstalt (LPR Hessen) jedem Einwohner in Südhessen die Möglichkeit, eigene Fernsehbeiträge zu produzieren und zu verbreiten.

Weitere Informationen zum MOK Offenbach/Frankfurt erhalten Sie im Internet unter www.mok-ofm.de.


Kontakt bei Rückfragen: Katja Ester, Tel.: (069) 98 19 67 43.

Eine Einrichtung der LPR Hessen
Berliner Straße 175
63067 Offenbach
Telefon: (069) 82 36 58 66 | Telefax: (069) 82 36 91 01
presse@mok-ofm.de | | www.mok-ofm.de

Kommentare sind geschlossen.