Das Backfischfest im Fernsehen

Aktive des WMM wieder zwei Tage im Dauereinsatz

 

Wenn am Samstag, den 24. August 2013, pünktlich der Hebel im Studio umgelegt wird und die Live-Übertragung der Backfischfest-Eröffnung beginnt, ist der erste Stress des Teams des Wormser Montags-Magazin vorüber. Bereits seit einer Woche läuft die Übertragungsstrecke zwischen Rathaus und den Vereinsräumen in der Karmeliterstraße im Probebetrieb. „Wir testen in dieser Zeit verschiedene Übertragungsraten, um das optimale Ergebnis für die Zuschauer zu erreichen“, erläutert Techniker Udo Albrecht und fügt hinzu: „Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen.“
Aber auch die Personalplanung erfordert viel Detailarbeit, denn alle Aktiven des gemeinnützigen Vereins arbeiten Ehrenamtlich. „An den beiden Tagen des ersten Backfischfestwochenendes brauchen wir jede helfende Hand“, weiß Lars Olbrisch, ebenfalls für die Technik zuständig, zu berichten. Mindestens sieben Mitarbeiter werden allein für die Übertragung der Eröffnung benötigt. Neben den Kameras müssen auch die Bild- und Tontechnik im Übertragungswagen besetzt werden. Und bis alles soweit ist, müssen hunderte Meter an Kabel verlegt werden. „Wir beginnen bereits morgens mit dem Aufbau auf dem Marktplatz“, erklärt Albrecht. Wenn um 15 Uhr die Live-Übertragung beginnt, dann legt sich die erste Anspannung und die Routine kehrt ein. „Unser Übertragungswagen ist regelmäßig im Einsatz, da haben wir schon viel Erfahrung durch die Aufzeichnung verschiedenster Veranstaltungen“, berichten die beiden Techniker. Zuletzt wurde das Erzählcafé „80 Jahre Backfischfest“ im Museum der Stadt Worms im Andreasstift aufgezeichnet. Margit Knab lud hier verschiedene Zeitzeugen zum Talk ein. Auch diese Produktion ist in der Backfischfestwoche im Sendeprogramm des Offenen Kanal zu sehen. Wer den Offenen Kanal nicht im Fernsehen empfangen kann, hat die Möglichkeit den Webstream über die Internetseite des Vereins zu verwenden.
Doch wenn die Eröffnung vorüber ist, können die Aktiven noch nicht feiern gehen. Nach dem Abbau geht es in das Studio an den Schnittplatz, denn bereits in der Nacht ist die Eröffnung zum ersten Mal in der Wiederholung zu sehen. Hierfür muss sie bearbeitet und auf den Server gespielt werden. „Das dauert schon einmal drei bis vier Stunden“, berichtet Lars Olbrisch. „Und am Sonntag geht es bereits um acht Uhr morgens weiter.“


Der Backfischfestumzug ist einer der wichtigsten Termine im Vereinsjahr des Wormser Montags-Magazin. „Bereits vor Wochen kamen Anfragen, ob wir auch in diesem Jahr wieder den Umzug übertagen“, weiß Olaf Deichelmann zu erzählen. Und er kann beruhigen: „Der Backfischfestumzug ist bereits zu Jahresbeginn dick im Kalender markiert.“ Vor allem ältere und kranke Mitbürger, die keine Möglichkeit haben an der Zugstrecke zu stehen, freuen sich über die Live-Übertragung im Fernsehen. Wie bereits im vergangenen Jahr ist der Übertragungsstandort auch in diesem Jahr vor der Dreifaltigkeitskirche am Marktplatz. Von dort wird Margit Knab zusammen mit Torsten Brand den durch Worms ziehenden Lindwurm kommentieren. „Hier ist einiges an Technik im Einsatz“, erläutert Lars Olbrisch. In diesem Jahr setzen die Aktiven zum ersten Mal eine Steadycam ein. „Hierdurch erhalten wir besonders lebendige Bilder direkt aus dem Umzug“, verspricht Udo Albrecht, der beim Festzug für den Bildschnitt zuständig ist.


Wenn am Sonntagabend dann alle Kabel wieder eingerollt und die Technik wieder im Studio ausgeladen wurde, dann können auch die Aktiven des Vereins einmal gemütlich auf den Festplatz gehen und die Atmosphäre genießen. Die beiden Chef-Techniker des Vereins sind sich einig: „Wir freuen uns schon jetzt auf ein Glas Wein im Wonnegauer Weinkeller“.

Zusatzinfos:
Der Offene Kanal Worms ist im analogen Kabelnetz in Worms sowie im digitalen Kabelnetz von Worms, Ludwigshafen und Speyer zu empfangen. Nicht verkabelte Haushalte haben die Möglichkeit, das Programm über den Live-Stream im Internet zu empfangen.


Die Sendetermine werden auf der Webseite des Offenen Kanal Worms (www.ok-worms.de) veröffentlicht und sind auch im Teletext sowie über den EPG-Dienst beim Digitalempfang abrufbar.

 

Sendetermine:

Live-Übertragung der Eröffnung: Samstag, 24. August 2013, ab ca. 15.15 Uhr

Live-Übertragung des Festzugs: Sonntag, 25. August 2013, ab ca. 14.45 Uhr
 

Erzählcafé „80 Jahre Backfischfest“
Fr., 23.08.2013: 21.30 Uhr (Erstsendung)
Sa., 24.08.2013: 10.30 Uhr
So., 25.08.2013: 6.06 Uhr, 19.11 Uhr
Mo., 26.08.2013: 7.30 Uhr, 20.30 Uhr
Di., 27.08.2013: 9.30 Uhr
Mi., 28.08.2013: 1.30 Uhr, 14.30 Uhr
Do., 29.08.2013: 3.30 Uhr, 16.30 Uhr
Fr., 30.08.2013: 8.30 Uhr

 

Wiederholungen des Festzugs
Mo., 26.08.2013: 9.19 Uhr, 22.19 Uhr
Di., 27.08.2013: 11.19 Uhr
Mi., 28.08.2013: 3.19 Uhr, 16.19 Uhr
Do., 29.08.2013: 5.19 Uhr, 18.19 Uhr
Fr., 30.08.2013: 10.19 Uhr

 

Wiederholungen der Eröffnung
So., 25.08.2013: 4.36 Uhr
Mo., 26.08.2013: 11.20 Uhr
Di., 27.08.2013: 0.20 Uhr, 13.20 Uhr
Mi., 28.08.2013: 5.20 Uhr, 18.20 Uhr
Do., 29.08.2013: 7.20 Uhr, 20.20 Uhr
Fr., 30.08.2013: 12.20 Uhr

Kommentare sind geschlossen.