Wahl-Sendung im Rostocker Offenen Kanal (rok-tv)

Bundestagskandidaten diskutierten auf dem „Heißen Stuhl“

 

Der Bundestagswahlkampf 2013 befindet sich in seiner heißen Phase. Am 22. August, genau einen Monat vor der Wahl, präsentierten die Bundestagskandidaten des Rostocker Wahlkreises Peter Stein (CDU), Dr. Harald Terpe (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Steffen Bockhahn (DIE LINKE), Christian Kleiminger (SPD), Hagen Reinhold (FDP), Mike Slobidnyk (Piratenpartei), Leif Erik Holm (AfD) und Steffen Wiechmann (Einzelkandidat) ihre eigenen politischen Themenschwerpunkte. Sie diskutierten im Fernsehstudio des Rostocker Offenen Kanals (rok-tv) die derzeitige Politik und Situation in Deutschland und in Mecklenburg-Vorpommern.

Nach dem Zufallsprinzip wurden den Kandidaten ausgesuchte Fragen gestellt, die sie dann auf dem sogenannten „Heißen Stuhl“ innerhalb eines begrenzten Zeitraumes beantworten konnten. Das Besondere war, dass die Fragen von den Kandidaten selbst stammten – gerichtet an die jeweiligen Mitbewerber. Zur besseren Vorbereitung wurden die Fragen im Vorfeld von den Politikern per E-Mail erbeten. Die Folge war eine sehr lebendige Diskussion vor laufenden Kameras.

 

Die Entwicklung des Konzeptes und die Umsetzung der Fernsehsendung ist eine Koproduktion des Europäischen Integrationszentrums (EIZ) Rostock, des Rostocker Offenen Kanals (rok-tv), des Lokalradios Rostock (LOHRO), des Rostocker Stadtjugendringes (RSJR) und des Institutes für neue Medien (ifnm) Rostock. Moderiert wurde die Sendung von Dana Taubert und Rebecca Bruhn von LOHRO.

Die zweistündige Wahl-Sendung wird erstmals am Dienstag, den 10. September 2013, um 9 Uhr im Programm des Rostocker Bürgersenders (rok-tv) ausgestrahlt. Die Wiederholungen erfolgen dann alle drei Stunden.

Weitere Sendetermine sind Sonntag, der 14. September, Dienstag, der 17. September und Sonnabend, der 21. September 2013. Der Offene Kanal Fernsehen in Schwerin strahlt die Sendung ebenfalls zu den oben genannten Zeiten in seinem Programm aus.

 

Die Aufzeichnung ist nach der Erstausstrahlung auch in der Mediathek der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern www.mmv-mediathek.de unter dem Stichwort „Bundestagswahl 2013“ zu finden.

 

Kommentare sind geschlossen.