Alles neu beim Bürgermedienpreis der LfM

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) zeichnet auch 2014 besonders kreative und innovative Bürgermedien-Produktionen aus. Bereits zum elften Mal vergibt sie den LfM-Bürgermedienpreis und dennoch ist in diesem Jahr vieles anders: Die LfM verleiht den Preis in neuen Kategorien. Die Bewerbungsphase für den Bürgermedienpreis startet im Juni.

Sowohl beim Bürgerfernsehen als auch beim Bürgerfunk würdigt die Jury ab diesem Jahr herausragende Bürgermedienproduktionen nach neuen Maßstäben: Beim Bürgerfernsehen sind dies die Kategorien „Lokales“, „Newcomer“ und „Sehenswert“ – nur die Kategorie „Kurzfilm“ bleibt aus dem Vorjahr bestehen. Im Bürgerfunk werden Produktionen in den Kategorien „Lokales“, „Newcomer“ (Altersgruppe bis 15 Jahre) bzw. „Update“ (Altersgruppe ab 16 Jahre), „Hörenswert“ und „Radiokunst“ ausgezeichnet. Mit den neuen Kategorien möchte die LfM ausdrücklicher Innovation, Kreativität sowie Erstlingswerke fördern und würdigen. Darüber hinaus gibt es sowohl im Bürgerfernsehen als auch Bürgerfunk je einen Publikumspreis.

„Die Bedeutung der Medien liegt heute mehr denn je im Lokalen – und gerade Bürgermedien bieten hier unzählige Möglichkeiten zur Umsetzung wichtiger Themen. Bürgermedien sind aber auch für Neulinge ein leichter Einstieg, um unter professionellen Bedingungen frische Ideen umzusetzen und Medienproduktion zu lernen“, so LfM-Direktor Dr. Jürgen Brautmeier. „Diese Stärken möchten wir in Zukunft noch gezielter fördern. Insgesamt sind die neu eingeführten Kategorien dynamischer und lassen viel Spielraum für die Kreativität der Bürgermedien-Macher.“

Nähere Informationen zu den neuen Kategorien im Bereich Bürgerfernsehen sind hier abrufbar, für den Bereich Bürgerfunk klicken Sie hier.

Die Teilnahmebedingungen und Informationen zur Anmeldung am Wettbewerb gibt die LfM im Juni in einer Ausschreibung bekannt.

Bei allen Neuerungen bleibt sich der Bürgermedienpreis einer Sache treu: Die Preisverleihung findet auch dieses Jahr in der frühen Adventszeit statt. Ort und Termin gibt die LfM noch bekannt.

Einen Rückblick auf den Bürgermedienpreis 2013 finden Sie unter www.lfm-nrw.de/bmp13.

Bürgermedien ermöglichen es Bürgern, aktiv in der Medienlandschaft mitzuarbeiten. Sie ergänzen das öffentlich-rechtliche und private Medienangebot und tragen zur gesellschaftlichen Meinungsbildung bei. Bürgerfunker gehen zum Beispiel in den NRW-Lokalradios auf Sendung. Bürgerfernsehen strahlt der TV-Lernsender nrwision im digitalen Kabelfernsehen und im Internet rund um die Uhr aus. Den Bürgermedienpreis verleiht die LfM seit 2004 für besondere Programmleistungen in den nordrhein-westfälischen Bürgermedien.

Kommentare sind geschlossen.