MOK Fulda: Fulda hüpft

„Jump“ heißt das neue Jugendmagazin im Offenen Kanal Fulda. Die Livesendung startete erfolgreich am 6. März 2014 und hat sich in den darauf folgenden Monaten immer weiter verbessert. Ursprünglich eine kleine 20-Minuten-Sendung mit einfacher Moderation, mauserte sie sich in nur drei Folgen zur großen Show von 40 Minuten Länge mit Livepublikum, Studiogästen und einem pfiffigem Moderatorenpärchen. Die beliebtesten Rubriken der Sendung sind „Hinter den Kulissen“ (Fuldaer Einrichtungen wie das Freibad oder ein Einkaufszentrum werden genauer inspiziert) und die „Fuldaer Fragen“, Straßenumfragen zu aktuellen Themen. Gegründet wurde „Jump“ von Florian Kühnert und Daniel Edwards Mitte 2013, die Idee entstand jedoch schon Jahre zuvor, als man sich mal wieder im Offenen Kanal getroffen hatte.

Der Ansporn, die Sendung richtig zu starten, waren natürlich die neuen Studioräume des Offenen Kanals, die mit ihrer Größe auch genug Platz für eine solche Show liefern. Das Script der Premierensendung wurde erst vier Tage vor dem Startschuss fertig, diese manchmal etwas hektische Arbeitsweise macht auch heute noch den Charme der Sendung aus. Weiterentwickelt hat sich seitdem allerdings das Team hinter Jump, es wächst und lernt dazu.

Drei Kamerateams mit je zwei Teammitgliedern machen sich jeden Monat auf den Weg, um neue Beiträge für die nächste Sendung zu drehen. Die Schwierigkeit dabei ist nicht, Themen zu finden, schwierig ist die Organisation dahinter.

Die Leitung der Redaktion, bestehend aus Florian Kühnert, Daniel Edwards und Daniel Frevel, ist immer damit beschäftigt, neue Ideen umzusetzen und Partner für Interviews und Drehgenehmigungen bei den verschiedensten Firmen im Umkreis von Fulda zu finden. Komplikationen entstehen dabei selten, denn wenn ein Thema nicht umgesetzt werden kann, hilft das gesamte Team sofort mit, eine neue Idee ins Leben zu rufen. So schaffen es alle Jump-Teammitglieder gemeinsam, jeden Monat eine neue vollgepackte Sendung mit spannenden und interessanten Themen zu erschaffen, die immer wieder mit anderen Ideen bereichert wird und es somit ermöglicht, dem Publikum jedes Mal etwas Überraschendes zu bieten.

Die Gründer sind stolz auf ihre Sendung, die ohne ein solches Team nicht möglich wäre. Wir sind immer offen für neue Mitglieder, die an der Produktion dieser aufwändigen und modernen Sendung interessiert sind und mit deren Hilfe „Jump“ noch viele Jahre bestehen bleiben wird.

www.mok-fulda.de

Kommentare sind geschlossen.