Biberacher Filmfestspiele 2014

Die Biberacher Filmfestspiele (29. Oktober bis zum 2. November 2014) rufen Filmschaffende zur Einreichung auf:

Eingereicht werden können Spielfilme, Dokumentarfilme, Fernsehfilme und Kurzspielfilme, die noch keine Kinoauswertung oder Fernsehausstrahlung hatten. Voraussetzung ist, dass es sich um eine deutschsprachige Produktion handelt.

Zu den Filmen, die für den Wettbewerb ausgewählt wurden, müssen für die Festivalvorführungen Kopien in einem der Formate DCP, Betacam SP oder Blu-ray vorliegen.

Bewerbungen sind bis zum 15. August zu richten an:

Biberacher Filmfestspiele e.V.
Waldseer Straße 3
88400 Biberach

Jede Einsendung wird schriftlich bestätigt. Die Auswahl wird von Adrian Kutter, dem Intendanten der Bibercher Filmfestspiele getroffen und bis spätestens 10. Oktober abgeschlossen sein. Sofern nicht vorab eine Information erfolgte, erhält jeder Einsender nach dem Abschluss der Sichtung eine schriftliche Nachricht.

Belegkopien nicht angenommener Filme werden in der Regel zurückgesandt, ein Rechtsanspruch darauf besteht aber nicht. Belegkopien der angenommenen Filme gehen in das Festivalarchiv.

www.filmfest-biberach.de

(Quelle: Filmfest Biberach)

Kommentare sind geschlossen.