Musik am Ufer – Medienprojektzentrum Offener Kanal bietet zwei Bands eine Plattform

Deutsche Texte, fette Grooves und Alternative Rock – zwei Bands aus der Region präsentieren sich im Rahmen des Frankfurter Museumsuferfestes am Samstag, 30. August, ab 18 Uhr auf der Bühne des Medienprojektzentrums Offener Kanal (MOK) Offenbach/Frankfurt. Zwischen Eisernem Steg und Untermainbrücke am Frankfurter Ufer finden die Konzerte bis 20.30 Uhr statt. Das Team des MOK Offenbach/Frankfurt ist mit mehreren Kameras vor Ort und dokumentiert die Auftritte für die Ausstrahlung im Offenen Kanal.

Die Bands im Überblick

Achtband – Starkes Wort trifft auf fette Grooves. Das Konzept von Achtband lässt sich auf eine simple Gleichung herunter brechen. Achtband schafft es, in vier Minuten 12 Töne mit 26 Buchstaben so zu kombinieren, dass daraus ein Ganzes entsteht. Mit deutschen Texten kommentiert Frontsänger Sebastian Krewald eine glasklare Soundexplosion!

TAKETHESKY! ist eine female fronted Alternative Rock Band aus Gelnhausen. Die vier Musiker haben sich nach vielen Projekten im Pop-Rock-, RnB-, Jazz- und Punksektor zusammengefunden,  um ihre Erfahrungen und musikalischen Einflüsse in einem gemeinsamen Bandprojekt zusammenzuführen. Dabei entstanden Pop Punk-Songs.

Die leidenschaftlich und ambitioniert arbeitenden Bands stellen mit ihrer professionellen Live-Show unter Beweis, wie das Publikum überzeugt werden will.

Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Offenbach/Frankfurt ist eine Einrichtung der hessischen Landesmedienanstalt (LPR Hessen). Als Bürgerfernsehsender bietet der Offene Kanal jedem Einwohner im Verbreitungsgebiet die Möglichkeit, eigene Fernsehbeiträge zu produzieren und zu verbreiten. Das Programm ist im digitalen Paket von Unitymedia auf Programmplatz 136 zu finden. Fast alle Sendungen des Bürgerfernsehsenders sind darüber hinaus auch online. Im Netz sind sie unter www.mediathek-hessen.de abrufbar.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.mok-ofm.de.

Kommentare sind geschlossen.