Regionale Workshops zur Inklusiven Medienarbeit an vier NRW-Kompetenzzentren

Jetzt direkt online anmelden

Das Netzwerk Inklusion mit Medien der LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V., der tjfbg gGmbH und ihrer Partner in NRW  geht in die zweite Runde!

Ziel von NIMM 2.0: Medienangebote für alle, unabhängig von einer Behinderung. Neben umfangreichen Informationen auf www.inklusive-medienarbeit.de bieten wir in den Kompetenzzentren für Inklusive Medienarbeit in Bonn, Münster, Remscheid und Köln vier Regionale Workshops  zu verschiedenen Themen der Inklusiven Medienarbeit an. Als niedrigschwelliges Qualifizierungsangebot bieten die Workshops einen schnellen und profunden Einstieg in das Thema sowie die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten aus NRW zu vernetzen.

Das bieten die Workshops:

  • Grundlagen: Was ist eigentlich „Inklusive Medienarbeit“? Welche Themen gibt es?
  • Sensibilisierung: Welche Barrieren verhindern die Teilhabe von Menschen mit Behinderung, wie können sie überwunden werden?
  • Voraussetzungen: Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, um erfolgreich Inklusive
    Medienarbeit durchzuführen?
  • Wissen: Vertiefung von KnowHow, Infos zu unterstützenden Technologien, Methoden u.v.a.m.

Zielgruppe:

Fachkräfte der Förder- und Medienpädagogik bzw. der offenen Jugendarbeit mit und ohne Kenntnisse in der Inklusiven Medienarbeit sowie Interessierte aus dem Bereich der Jugendhilfe.

Termine und Infos:

Workshop 1

„… und plötzlich war ich gefragt!“ – Inklusive Filmarbeit

05.November 2014

10.00 – 17.00 Uhr

Kompetenzzentrum/ Veranstaltungsort:

Die Welle gGmbH

Wallstraße 54, 42897 Remscheid

Referent: René Rondholz, Medienpädagoge

In diesem Seminar geben wir Tipps und Anregungen zur Planung von Filmprojekten. Im Fokus stehen die barrierefreie Projektarbeit und der Umgang mit Einschränkungen. Inklusive Filmarbeit bietet Chancen, aber birgt auch besondere Herausforderungen für Teilnehmende und Projektleitende. Im zweiten Teil der Fortbildung wird die Theorie in die Praxis umgesetzt und ein Minifilmprojekt durchgeführt.

Workshop 2

Unterstützende Technologien, Sprachsteuerung,

Tablets und Apps für Menschen mit Behinderung

13. November 2014

10.00 – 16.00 Uhr

Kompetenzzentrum/Veranstaltungsort:

barrierefrei kommunizieren!

Siebenmorgenweg 6-8, 53229 Bonn-Beuel

Referierende: Birgitt Nehring und André

Naujoks, barrierefrei kommunizieren!

Bonn; Inklusions-Scouts im Projekt NIMM 2.0

Unterstützende Technologien „unterstützen“  Menschen mit Behinderung bei der Nutzung digitaler Medien. Ob mit Sehbehinderung, eingeschränkter Motorik oder Lernschwierigkeiten: Es gibt viele Lösungen, die im Workshop direkt ausprobiert werden können. Spannende Entwicklungen im Bereich Sprachsteuerung sowie Tablet und Apps werden vorgestellt.

Workshop 3

Leichte Sprache – ganz schön schwer!  Moderationstexte,

Off-Kommentare und Flyer verfassen für alle

15. Dezember 2014

10.00 – 17.00 Uhr

Kompetenzzentrum/Veranstaltungsort:

Bürgerhaus Bennohaus –Arbeitskreis Ostviertel e.V.

Bennostraße 5, 48155 Münster

Referentin: Gisela Holtz,

Zugvogel e.V./ Münster

Jeder Film und jeder Flyer braucht ein großes Publikum. Doch nicht alle werden erreicht. Vielleicht weil einige Menschen die Sprache nicht verstehen. Oder den Text nicht verstehen. Durch dieses Seminar lernen wir Texte in Leichter Sprache zu schreiben. Wir lernen auch, wie der Text durch kleine Grafiken verständlicher wird.

Workshop 4

Games inklusive

22.01.2015

10.00 – 16.00 Uhr

Kompetenzzentrum/ Veranstaltungsort

ComputerProjekt Köln e. V.

Weinsbergstraße 190, 50825 Köln

Referent: Daniel Heinz, Medienpädagoge und

Inklusions-Scout im Projekt NIMM 2.0

 

Computerspiele begeistern nahezu alle Heranwachsenden, unabhängig von einer Behinderung. Games sind also das ideale Tool für gemeinsamen Spaß und Begegnungen „auf Augenhöhe“. Der Workshop zeigt, welche Projektideen es bereits gibt für den Einsatz von Games in der Inklusiven Jugendmedienarbeit.

Hier geht es zu Onlineanmeldung

http://www.medienarbeit-nrw.de/plugin.php?menuid=1&template=form_manager/templates/form.html&form_manager_id=21

Die Veranstaltungen sind kostenlos!

Anmeldeschluss ist jeweils ein Tag vor Veranstaltungsbeginn.

Wir bemühen uns bei der Wahl der Veranstaltungsorte um Barrierefreiheit. Bei Unterstützungsbedarf und Fragen zur Barrierefreiheit bitten wir, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Ein Projekt der LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. in Kooperation mit Technischer Jugendfreizeit- und Bildungsgesellschaft gGmbH (tjfbg)

 

Gefördert vom

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Kommentare sind geschlossen.