Thüringens stellvertretende Ministerpräsidentin, Finanzministerin Heike Taubert besucht TLM

Die stellvertretende Ministerpräsidentin und Thüringer Finanzministerin Heike Taubert MdL informierte sich in der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) über die Themenfelder und aktuellen Herausforderungen der Arbeit der TLM. Sie tauschte sich mit dem Direktor der TLM, Jochen Fasco und Mitarbeitern über die Veränderung in der digitalen Medienwelt und damit verbundene Herausforderungen sowie aktuelle Fragen und zur weiteren Entwicklung des Medienstandortes Thüringen aus.

Angesprochen wurden u. a. die Erfahrungen der TLM mit der neuen Finanzierungsgrundlage durch die Haushaltsabgabe mit Blick auf die demographische Entwicklung. Im Gespräch ging es auch um die Finanzierung von Jugendschutzprogrammen im Internet und die Unterstützung beim Ausbau von DAB+ für den privaten Rundfunk nach Möglichkeit durch einen Teil der Erlöse der Versteigerung des 700 MHz-Bandes. Auch die künftige Finanzierung von Bürgermedien sowie die Medienbildungsarbeit der TLM im Freistaat wurden vertieft. Die TLM finanziert diese Aufgaben mit ca. der Hälfte ihrer Einnahmen.

Beim anschließenden Besuch des Thüringer Medienbildungszentrums der TLM informierte sich Ministerin Taubert im Gespräch mit Medienpädagogen über die Projektarbeit mit Schulen, Kindergärten sowie Jugend-, Familien- und Mehrgenerationen-Einrichtungen. Sie zeigte sich insgesamt erfreut über die Vielfalt und die Bedeutung der Themenfelder in der TLM und betonte: „Kinder und Jugendliche und natürlich auch ältere Generationen sollen sich noch besser in den digitalen Medien zurechtfinden. Es braucht dafür Einrichtungen wie die TLM, die dabei hilft. Menschen brauchen vor allem auch praktische Erfahrungen im Umgang mit Medien, um sie richtig und verantwortungsvoll nutzen zu können.“

 

Kommentare sind geschlossen.