Offenbach fragt nach | Trick, Trick, Hurra

Stadtrat Weiß beantwortet Anliegen der Bürger im Offenen Kanal

Eine neue Folge des TV-Formates „Offenbacher Fragen“ wird am Freitag, 17. März, um 18 Uhr und um 22 Uhr im Offenen Kanal Rhein-Main ausgestrahlt. In der aktuellen Ausgabe beantwortet Stadtrat Paul-Gerhard Weiß Fragen der Offenbacher Bürger. Themen sind unter anderem die Mietpreise und Grünflächen in der Stadt, die technische Infrastruktur an Schulen, der Offenbacher Hauptbahnhof sowie die Attraktivität der Innenstadt.

Mit der Sendung „Offenbacher Fragen“ gibt der Offene Kanal Bürgern regelmäßig die Möglichkeit, auf Probleme oder Missstände in ihrer Stadt aufmerksam zu machen. Die Fragen der Offenbacher werden gesammelt und an einem Interview-Termin im Rathaus vom Magistrat beantwortet. Weitere Ausgaben mit Vertretern aus der Stadtverwaltung sind geplant. Offene Fragen von Bürgern können dem Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main ab sofort weitergeleitet werden – per E-Mail an info@mok-rm.de oder per Post an das MOK Rhein-Main, Berliner Straße 175, 63067 Offenbach.

Der Offene Kanal Rhein-Main ist im digitalen Kabelnetz auf dem Programmplatz 136 zu finden. Die Sendung „Offenbacher Fragen“ mit Stadtrat Weiß wird am Samstag, 18. März, und am Sonntag, 19. März, jeweils um 22 Uhr wiederholt. Alle Ausgaben des TV-Formates sind darüber hinaus über die Mediathek Hessen – www.mediathek-hessen.de – abrufbar.

Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) ist eine Einrichtung der hessischen Landesmedienanstalt (LPR Hessen). Es bietet jedem Einwohner – ob Anfänger oder Profi – die Möglichkeit, eigene Fernsehbeiträge zu produzieren und zu verbreiten. Darüber hinaus zählt die Durchführung medienpädagogischer Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Multiplikatoren zu den Schwerpunkten der Arbeit.

Weitere Informationen unter www.mok-rm.de.

—————————————–

Trick, Trick, Hurra – Anmeldungen für Eltern-Kind-Nachmittag ab sofort möglich

Wie Trickfilme im Familienalltag selbst produziert werden können, erklärt das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main in einer Fortbildung am Montag, 27. März, von 14 bis 18 Uhr. Zielgruppe sind Eltern mit Kindern ab sechs Jahren. Für das medienpädagogische Angebot in den Räumen des MOK Rhein-Main in der Berliner Straße 175 in Offenbach können sich Interessierte ab sofort anmelden – per E-Mail: info@mok-rm.de oder Tel. 069 / 82 36 91 00. Die finanzielle Eigenbeteiligung beträgt 25 Euro pro Eltern-Kind-Paar.

Ziel des Projektes ist es, das Filmformat „Trickfilm“ näher kennen zu lernen und insbesondere durch die aktive Mitarbeit, das kreative Potential für eigene Ideen im Familienalltag herauszuarbeiten. Unter pädagogischer Anleitung erfinden die Eltern mit ihren Kindern eigene Geschichten und erfahren, wie Bilder laufen lernen. Die kurze Animation wird anschließend direkt digital bearbeitet und mit Geräuschen versehen. Die praktische Medienarbeit fördert den Erwerb von Medienkompetenz und sensibilisiert für eigene rezipierte Film- und Fernsehformate.

Als eine Einrichtung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) bietet das MOK Rhein-Main jedem Einwohner im Verbreitungsgebiet die Möglichkeit, eigene Fernsehbeiträge zu produzieren und zu verbreiten. Zudem ist die medienpädagogische Projektarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Multiplikatoren ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit.

Kommentare sind geschlossen