Medienbildung und Austausch für geflüchtete Menschen auf dem Radiocamp 2017

Ein Hilfsprojekt von „Assoziation Freier Gesellschaftsfunk AFF e.V.“ (C. Wohlwill) in Markelfingen, Deutschland

Seit 2014 sorgen Sendungen von Geflüchteten in diversen Städten für dringend notwendige Informationszugänge für Geflüchtete auf Deutsch, Arabisch, Farsi, Englisch, Französisch und weiteren Sprachen. In anderen Städten sind solche Redaktionen in der Gründung. Sie ermöglichen deutschen Hörer_innen vielfältige Einblicke in Erfahrungen, Nöte, Träume und politische Kämpfe von Geflüchteten in Deutschland und weltweit.

Auf dem jährlich stattfindenden Radiocamp der Freien Radios* können sich die neuen Radiomachenden gegenseitig stärken und ermutigen, Wissen und Erfahrungen zu teilen und Synergien nutzen.

Da sich die meisten Geflüchteten noch im Asylverfahren befinden und nicht über die finanziellen Mittel für die Teilnahme am Radiocamp verfügen, brauchen wir eure Unterstützung!

Spenden könnt ihr über:
http://www.betterplace.org/p52022

 


*Das Radio-Camp in Markelfingen – dieses Jahr vom 24.-28.05.2017 – ist ein Austauschtreffen der rund 30 Freien Radios im deutschsprachigen Raum. Hier vernetzen sich ehrenamtlich engagierte Radiomachende allen Alters aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und aus Luxemburg. Das Camp bietet radiojournalistische und technische Workshops ebenso wie Debatten über gesellschaftliche Entwicklungen. Es dient dem Austausch und der professionellen Weiterentwicklung der Radiomachenden. Weitere Informationen zum Radiocamp unter: http://radioca.mp

Kommentare sind geschlossen