Offenbacher Fragen im Offenen Kanal

Stadträtin Dude nimmt Stellung zu Anliegen der Bürger

Eine neue Folge des TV-Formates „Offenbacher Fragen“ wird am Mittwoch, 14. Juni, um 11.23 Uhr und um 15.23 Uhr im Offenen Kanal Rhein-Main ausgestrahlt. In der aktuellen Ausgabe beantwortet Stadträtin Eva Dude Fragen der Offenbacher Bürger. Themen sind unter anderem Fluglärm, die Offenbacher City, Elektromobile in Bussen, die Parkplatzsituation in der Innenstadt sowie Maßnahmen zur Integration von Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt.

Mit der Sendung „Offenbacher Fragen“ gibt der Offene Kanal Bürgern regelmäßig die Möglichkeit, auf Probleme oder Missstände in ihrer Stadt aufmerksam zu machen. Die Fragen der Offenbacher werden gesammelt und an einem Interview-Termin im Rathaus vom Magistrat beantwortet. Weitere Ausgaben mit Vertretern aus der Stadtverwaltung sind geplant. Offene Fragen von Bürgern können dem Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main ab sofort weitergeleitet werden – per E-Mail an info@mok-rm.de oder per Post an das MOK Rhein-Main, Berliner Straße 175, 63067 Offenbach.

Der Offene Kanal Rhein-Main ist im digitalen Kabelnetz auf dem Programmplatz 136 zu finden. Die Sendung „Offenbacher Fragen“ mit Stadträtin Eva Dude wird am Samstag, 17. Juni, und am Sonntag, 18. Juni, jeweils um 11.23 Uhr Uhr wiederholt. Alle Ausgaben des TV-Formates sind darüber hinaus über die Mediathek Hessen – www.mediathek-hessen.de – abrufbar.

Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) ist eine Einrichtung der hessischen Landesmedienanstalt (LPR Hessen). Es bietet jedem Einwohner – ob Anfänger oder Profi – die Möglichkeit, eigene Fernsehbeiträge zu produzieren und zu verbreiten. Darüber hinaus zählt die Durchführung medienpädagogischer Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Multiplikatoren zu den Schwerpunkten der Arbeit.

Kommentare sind geschlossen