LMK-Direktor Dr. Marc Jan Eumann tritt Dienst an

Ludwigshafen, 3. April 2018

Der neue Direktor der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz, Dr. Marc Jan Eumann, hat heute in Ludwigshafen seinen Dienst angetreten. Eumann war am 4. Dezember 2017 von der Versammlung der LMK zum Direktor für eine Amtszeit von sechs Jahren, beginnend am 1. April 2018 gewählt worden. Zuvor hatte das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz mit Beschluss vom 29. März 2018 auch in der zweiten Instanz den Versuch eines Konkurrenten abgewiesen, die Umsetzung der Wahl des neuen LMK-Direktors zu unterbinden. Das OVG hat der LMK wie schon erstinstanzlich das Verwaltungsgericht Neustadt bescheinigt, dass sie bei der Wahl des neuen Direktors alle für sie geltenden Verfahrensregelungen eingehalten hat; das Gericht hat den Antrag des Beschwerdeführers als unzulässig und unbegründet bewertet.

„Die Entscheidung des Gerichtes ermöglicht einen nahtlosen Übergang von der scheidenden Direktorin Renate Pepper zum neu gewählten Direktor Dr. Eumann“, betonte Albrecht Bähr, der Vorsitzende der Versammlung der LMK, zum Dienstantritt des Direktors. „Ich möchte hinzufügen, dass ich es sehr begrüße, dass die Gerichte eine so eindeutige und klare Beurteilung des mitunter in der Öffentlichkeit kontrovers diskutierten Verfahrens ausgesprochen haben. Wir schauen nun nach vorne und ich freue mich auf eine fruchtbare, konstruktive und weitblickende Zusammenarbeit mit dem neuen Direktor.“

„Als erstes gilt mein Dank der Versammlung der LMK und insbesondere ihrem Vorsitzenden Albrecht Bähr für das entgegen gebrachte Vertrauen“, sagte der neue LMK-Direktor Eumann. „Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit mit der Versammlung sowie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der LMK. Internet- und Medienkompetenz ist die DNA dieser Medienanstalt“, so Eumann weiter. „Diese und zahlreiche andere Aufgaben gestaltet sie mit Erfolg in unterschiedlichen Initiativen, Projekten und Kooperationen vor Ort, im Land, im Bund und auch in Europa. Dies gilt es fortzusetzen und mit neuen Impulsen voranzubringen.“

Kommentare sind geschlossen